Heizölpreise ließen zum Ausklang der Woche kräftig nach

Heizölpreise August 2020 –


Nachdem die Heizölpreise zum Ausklang der vergangenen Woche noch einmal kräftig nachließen, geht es über das Wochenende relativ ausgeglichen weiter.

Erdölpumpe

Rohöl- und Heizölpreise: Sonntag, den 09. August 2020, 07:40 Uhr

WTI – Brent – Euro/Dollar

WTI: 41,60 US-Dollar
Brent: 44,19 US-Dollar
Wechselkurs 1 Euro: 1,1786 US-Dollar

Die Preise für Brent und WTI (pro Barrel, 159 Liter) lagen Sonntagmorgen jeweils im Minus.

Preise Gasöl – Heizöl

Gasöl: 306,91 Euro
Durchschnittlicher Heizölpreis:
41,83 Euro

Der durchschnittliche Heizölpreis lag Sonntagmorgen um 0,02 Euro (+0,05 %) höher als am Freitagabend.


Spannungen zwischen USA und China steigen weiter an

Die Rohölpreise kommen einfach nicht in die Sprünge. Nachdem Brent (Nordsee-Öl) und WTI (US-Öl) wieder Ambitionen für wenigstens kleinere Klettertouren zeigten, ging es nach dem Erreichen der ersten Hügelspitze prompt wieder abwärts. Dieser Trend scheint über das Wochenende anzuhalten. Bereits am Freitag zogen die fallenden Rohölpreise die Bestellpreise für Heizöl mit nach unten. Auslöser war gemäß Marktanalysten die erneute Zuspitzung bei den Meinungsdifferenzen zwischen den USA und China. Jüngst verhängte die US-Administration Sanktionen gegen Hongkongs-Regierungschefin. Dies missfällt nicht nur der Betroffenen, sondern auch Pekings Führung. Entspannung in der ohnehin aufgeheizten Situation sieht anders aus. Der Rückgang der Ölpreise war derart ausgeprägt, dass trotz des ungünstigeren Wechselkurses zwischen Euro und US-Dollar dennoch ein Preisvorteil für Heizöl heraussprang. Derzeit rutscht der Euro gegenüber der US-Währung weiter ab.

Aktuelle und historische Entwicklung der Heizölpreise

Heizölkosten inkl. Anlieferung berechnen:

Heizölpreise DeutschlandHeizölpreise DE

Wie sieht es mit den Strompreisen aus?

Ölpreisentwicklung 2019

Bon Kredit

Die bisherigen und aktuellen Heizölpreise >>>

Kosten & Leistungen Girokonto vergleichen

Jetzt kostenlosen Girokontorechner nutzen:

Girokontoausstattung

  • Kontogebühren auf einen Blick
  • Karten-Ausstattung vergleichen
  • Dispo-Zinsen gegenüberstellen
  • Guthabenzinsen vergleichen
  • Zusatzleistungen abfragen
  • Teils Online-Eröffnung möglich

Guthaben, Einkommen angeben, fertig. Online-Girokontovergleich.

Jetzt vergleichen!

Quelle Heizölpreise: FastEnergy.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.