Heizölpreise ließen auch am Freitag weiter nach

Heizölpreise Juli 2018-


Die Heizölpreise ließen auch zum Start in den Freitag weiter nach. Zum Auftakt in den letzten Tag der Handelswoche kosteten 100 Liter Heizöl rund 20 Cent bzw. 20 Rappen weniger als am Donnerstagabend.

Ölförderung

Zum Wochenabschluss lassen die Heizölpreise etwas nach

Hohe Öllangerbestände in den USA drücken Preise

Mit den Heizölpreisen ging es auch zum Auftakt in den Freitag weiter abwärts, wenn auch in kleinen Schritten. Der zusätzliche Preisnachlass um gut 20 Cent bzw. 20 Rappen ist vor allem den wiederholt unter Druck geratenen Ölnotierungen zu verdanken. Nachdem schon die Opec- und einige Nicht-Opec-Länder mit der Anhebung der Fördermengen für Preisdruck sorgten, war der letzte Anlass für einen erneuten Preisrutsch die „überraschend“ hohen Lagerbestände in den USA. US-Öl WTI ließ um ca. 1,3 Prozent nach und Brent (Nordsee-Öl) folgte prompt in die gleiche Richtung.

Der Euro hat trotz eines „motivierten Anscheins“ Probleme, die Marke von 1,17 US-Dollar zu überwinden. Freitagmorgen holte die Gemeinschaftswährung gegenüber dem US-Dollar wieder ein paar Punkte auf.

Die Rohöl- und Heizölpreise am Freitag, den 06. Juli 2018 um 07:45 Uhr

Die Preise für Brent und WTI starteten mit einem negativen Vorzeichen. Der Brent-Preis lag am Freitagvormittag bei 77,32 US-Dollar und der für WTI bei 73,05 US-Dollar pro Barrel (159 Liter).

Der durchschnittliche Heizölpreis lag am Freitagvormittag bei 67,64 Euro pro 100 Liter. Heizöl kostete damit rund 0,20 Euro bzw. 0,20 Franken weniger als am Vorabend.

Der Euro notierte bei 1,1691 US-Dollar.

Aktuelle und historische Entwicklung der Heizölpreise

Heizölkosten berechnen: Heizölpreise DE Heizölpreise Deutschland  –  Heizölpreise AT Österreich  –  Heizölpreise CH Schweiz

Wie sieht es mit den Strompreisen aus?

Ölpreisentwicklung 2018

Ölpreisentwicklungen 2018
Die bisherigen und aktuellen Heizölpreise >>>

Ölpreisentwicklung 2017

Ölpreisentwicklungen 2017

Ölpreisentwicklung 2016

Ölpreisentwicklungen 2016

Ölpreisentwicklung 2015

Ölpreisentwicklungen 2015

Ölpreisentwicklung 2014

Ölpreisentwicklungen 2014

468x60 sofort
Quelle Heizölpreise: Heizoel24.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.