Heizölpreise legen zum Wochenabschluss eine Pause ein

Heizölpreise Juli 2018-


Die Heizölpreise scheinen zum Abschluss der Woche aufgrund der anhaltend hohen Sommertemperaturen eine Pause einzulegen. Am Freitagmorgen lagen die Preise auf gleicher Höhe wie am vorangegangenen Abend.

Ölförderung

Ölmärkte zum Auftakt in den Freitag ohne große Dynamik

Ruhiger Start in den letzten Handelstag der Woche

Am Freitagmorgen rührten sich weder Brent (Nordsee-Öl), noch WTI (US-Öl) merklich von der Stelle. Lediglich der Preis von WTI lag minimal im Plus, der von Brent unverändert. Die Heizölpreise lagen nach einem geringfügigen Aufstieg des Euros gegenüber dem US-Dollar auf gleicher Höhe wie zum gestrigen Handelsschluss. Allerdings zogen die durchschnittlichen Bestellpreise im Laufe des gestrigen Donnerstages weiter an.

Die Rohöl- und Heizölpreise am Freitag, den 27. Juli 2018 um 07:45 Uhr

Die Preise für Brent und WTI starteten mit unterschiedlichen Vorzeichen. Der Brent-Preis lag am Freitagvormittag bei 74,50 US-Dollar und der für WTI bei 69,61 US-Dollar pro Barrel (159 Liter).

Der durchschnittliche Heizölpreis lag am Freitagvormittag bei 67,81 Euro pro 100 Liter. Heizöl kostete damit ebenso viel wie am Vorabend.

Der Euro notierte bei 1,1644 US-Dollar.

Aktuelle und historische Entwicklung der Heizölpreise

Heizölkosten berechnen: Heizölpreise DE Heizölpreise Deutschland  –    –  

Wie sieht es mit den Strompreisen aus?

Ölpreisentwicklung 2018

Ölpreisentwicklungen 2018
Die bisherigen und aktuellen Heizölpreise >>>

Ölpreisentwicklung 2017

Ölpreisentwicklungen 2017

Ölpreisentwicklung 2016

Ölpreisentwicklungen 2016

Ölpreisentwicklung 2015

Ölpreisentwicklungen 2015

Ölpreisentwicklung 2014

Ölpreisentwicklungen 2014

Bon Kredit
Quelle Heizölpreise: Heizoel24.de

Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.