Heizölpreise krachten erneut auf einen neuen Tiefstand

Heizölpreise Mai 2020 –


Nach dem kurzen Aufwärtstrend fiel der anschließende Absturz umso deutlicher aus. Heizöl krachte erneut auf einen Tiefstand und startete auch am Donnerstag mit einem weiteren Abschlag.

Erdölpumpe

Noch profitieren Heizölkunden von völlig entgeisterten Ölmarkt-Akteuren

Rohöl- und Heizölpreise: Donnerstag, den 14. Mai 2020, 05:20 Uhr

WTI – Brent – Euro/Dollar

WTI: 25,47 US-Dollar
Brent: 29,17 US-Dollar
Wechselkurs 1 Euro: 1,0813 US-Dollar

Die Preise für Brent und WTI (pro Barrel, 159 Liter) lagen Donnerstagmorgen jeweils im Minus.

Preise Gasöl – Heizöl

Gasöl: 212,22 Euro
Durchschnittlicher Heizölpreis:
46,76 Euro

Der durchschnittliche Heizölpreis lag Donnerstagfrüh um 0,07 Euro (-0,15 %)
niedriger als am Mittwochabend.


Schizophrenie? Aus Hoffnung wurde nun Befürchtung

Die gestern anfänglich etwas motivierten Ölmärkte hielten nicht lange durch. Es sah nach einer etwas deutlicheren Korrektur nach oben aus, nachdem u.a. die Heizölpreise ein neues Jahres-Tief markierten. Bis zum Abend sah die „Ölwelt“ jedoch völlig anders aus als erwartet. Heizöl fiel um knapp 1,60 Euro ab und da die erneut erreichte Talsohle nicht ausreichte, gab es zum Start in den Donnerstag gleich einen weiteren Abzug. Gefallene Lagerbestände an Rohöl und die Hoffnung auf höhere Nachfrage der Ölmarkt-Spekulanten wegen den ersten Lockerungen der Repressalien in einigen Ländern brachten nur einen winzigen Auftrieb. Nun überwiegt offenbar die Befürchtung von „schwerwiegenden Folgen“ aufgrund der leicht gelockerten Zügel. Die hiesigen Landesbewohner könnten sich erneut verstärkt anstecken und somit eine politische Reaktion auslösen, welche dem Konjunkturauftrieb widerspricht. Nicht nur die Ölmärkte, sondern so manche Gemüter in den politischen und wirtschaftlichen Etagen scheinen nun völlig außer Kontrolle geraten zu sein. Die nun auf eine schizophrene Art und Weise verunsicherten Marktteilnehmer verursachen immerhin noch einen (temporären) Vorteil für Heizölkunden.

Mehr Gelassenheit zeigen dagegen die Devisenmarktteilnehmer. Deren „fundierte Daten“ bringen es immerhin auf relativ stabile Verhältnisse im Wechselkursspiel zwischen Euro und US-Dollar. An dieser Stelle tat sich in den letzten Stunden nicht viel.

Aktuelle und historische Entwicklung der Heizölpreise

Heizölkosten inkl. Anlieferung berechnen:

Heizölpreise DeutschlandHeizölpreise DE

Wie sieht es mit den Strompreisen aus?

Ölpreisentwicklung 2019

Bon Kredit

Die bisherigen und aktuellen Heizölpreise >>>

Kosten & Leistungen Private Pflegeversicherung berechnen

Jetzt den kostenlosen Pflegeversicherung-Vergleichsservice nutzen:

Gruppe Spaziergang

  • Tarifberechung nach gewünschten Leistungen
  • Pflegestufen für Leistungsbeginn auswählen
  • Ausführlicher Tarif- & Leistungsvergleich
  • Kostenloses & unverbindliches Angebot
  • Auf Wunsch individuelle Beratung

Versicherungsdaten, Personendaten eingeben, fertig. Online-Tarifvergleich.

Jetzt vergleichen!

Quelle Heizölpreise: FastEnergy.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.