Heizölpreise getrieben von Fiktionen und Realitäten

Heizölpreise November 2019 –


Die Heizölpreise werden getrieben von den Wunschvorstellungen der Analysten, den politischen Reibereien und den konjunkturellen Widrigkeiten. Zwischenzeitlich ging es wieder abwärts.

Erdölpumpe

Der Abwärtsdruck könnte bis zum Wochenende beibehalten werden

Rohöl- und Heizölpreise: Donnerstag, den 07. November 2019, 05:30 Uhr

WTI – Brent – Euro/Dollar

WTI: 56,33 US-Dollar
Brent: 61,69 US-Dollar
Wechselkurs 1 Euro: 1,1060 US-Dollar

Die Preise für Brent und WTI (pro Barrel, 159 Liter) bewegten sich Donnerstagmorgen jeweils in die Abwärtsrichtung.

Preise Gasöl – Heizöl

Gasöl: 525,16 Euro
Durchschnittlicher Heizölpreis:
66,38 Euro

Der durchschnittliche Heizölpreis lag Donnerstagmorgen um 2 Cent
(-0,03 %) niedriger als zum gestrigen Abend.


Beim Abwägen der Einflüsse bleibt nur die Realität übrig

Die gestern bereits in der Früh eingesetzte Abwärtsbewegung bei den Heizölpreisen setzte sich bis zum Abend fort. Insgesamt ging es dann doch um spürbare gut 40 Cent pro 100 Liter nach unten. Auch der Donnerstag wird zumindest in den frühen Morgenstunden dominiert von rot gefärbten Zahlen. Brent (Nordsee-Öl) und WTI (US-Öl) ließen um weitere Einheiten nach. Heizöl ebenfalls um weitere rund 4 Cent.

Die Opec-Länder versuchen sich wieder in den laut geführten Gedankengängen, die Ölförderungen um ein weiteres Stück zu kürzen. Der vielleicht erhoffte spekulative Preisantrieb blieb zumindest aus und die bisher tatsächlich durchgeführten Förderverknappungen blieben bislang fast ohne Erfolg. Ebenso wenig Bewegung in die Ölmärkte brachte die scheinbare Annäherung zwischen den Streihanseln USA und China in ihrer gegenseitiger Wirtschaftsbekriegung. Mehr Handel verspräche mehr Energie- und somit Ölbedarf. Doch auch hier in den Märkten Fehlanzeige. So bleibt automatisch die Realität übrig und diese zeigt eine weiterhin schleppende und weiter stagnierende Konjunktur. Sinkende Nachfragen drücken auf die Ölpreise.

Der Höhenausflug des Euros ist nun endgültig zu Ende. Die Gemeinschaftswährung droht wieder den Bereich von 1,10 US-Dollar nach unten hin zu durchbrechen und dies obwohl die letzten Konjunkturdaten aus der Eurozone sogar mit einem Hauch Optimismus versehen waren.

Aktuelle und historische Entwicklung der Heizölpreise

Heizölkosten inkl. Anlieferung berechnen:

Heizölpreise DeutschlandHeizölpreise DE

Wie sieht es mit den Strompreisen aus?

Ölpreisentwicklung 2019

Bon Kredit

Die bisherigen und aktuellen Heizölpreise >>>

Kosten & Leistungen Private Pflegeversicherung berechnen

Jetzt den kostenlosen Pflegeversicherung-Vergleichsservice nutzen:

Gruppe Spaziergang

  • Tarifberechung nach gewünschten Leistungen
  • Pflegestufen für Leistungsbeginn auswählen
  • Ausführlicher Tarif- & Leistungsvergleich
  • Kostenloses & unverbindliches Angebot
  • Auf Wunsch individuelle Beratung

Versicherungsdaten, Personendaten eingeben, fertig. Online-Tarifvergleich.

Jetzt vergleichen!

Quelle Heizölpreise: FastEnergy.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.