Heizölpreise federn am Donnerstag etwas zurück

Heizölpreise November 2017-


Die Rohöl- und Heizölpreise sind am Donnerstag wieder leicht angestiegen. Zum Start kosteten 100 Liter Heizöl rund 60 Cent bzw. 60 Rappen mehr als am Mittwochabend.

Heizöl

Heizölpreise nach steilem Rückgang wieder im leichten Plus

Ölpreise in flacher Aufwärtsrichtung

Nachdem die Heizölpreise am Vortag steil in die Tiefe gegangen sind, gibt es gemäß dem Motto „Zurückfedern“ wieder einen leichten Aufschlag zum Start in den Donnerstag. In der Früh kosteten 100 Liter Heizöl rund 60 Cent bzw. 60 Rappen mehr als am vergangenen Abend.

Die Preise der Ölsorten Brent (Nordsee) und WTI (USA) zogen leicht an und bewegten sich auch in den ersten Morgenstunden leicht aufwärts. Der Euro half mit seinem Abrutschen unter die Marke von 1,18 US-Dollar für gestiegene Heizölkosten ein wenig mit.

Die Rohöl- und Heizölpreise am Donnerstag, den 16. November 2017 um 08:00 Uhr

Brent und WTI lagen am Donnerstag zum Handelsauftakt jeweils im leichten Plus. Der Brent-Preis lag in den frühen Morgenstunden bei 62,03 US-Dollar pro Barrel (159 Liter).

Der durchschnittliche Heizölpreis lag am Donnerstagvormittag bei 59,00 Euro pro 100 Liter. Heizöl kostete damit um rund 0,60 Euro bzw. 0,60 Franken mehr als am Mittwochabend.

Der Euro notierte bei 1,1795 US-Dollar.

Aktuelle und historische Entwicklung der Heizölpreise

Heizölkosten berechnen: Heizölpreise DE Heizölpreise Deutschland  –    –  

Wie sieht es mit den Strompreisen aus?

Ölpreisentwicklung 2017

Ölpreisentwicklungen 2017
Die bisherigen und aktuellen Heizölpreise >>>

Ölpreisentwicklung 2016

Ölpreisentwicklungen 2016

Ölpreisentwicklung 2015

Ölpreisentwicklungen 2015

Ölpreisentwicklung 2014

Ölpreisentwicklungen 2014

Bon Kredit
Quelle Heizölpreise: Heizoel24.de

Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.