Heizölpreise fallen vor 3. Advent-Wochenende auf 45 Euro

Heizölmarkt Dezember 2015-


Nachdem auch die Nordsee-Ölsorte Brent die Marke von 40 Dollar pro Fass nach unten durchbrach und der Euro so einigermaßen die Linie hielt, sackte der durchschnittliche Heizölpreis kurz vor dem 3.Advent-Wochenende auf 45 Euro pro 100 Liter ab.

Ölförderung

Rohölpreise Freitagvormittag zur Abwechslung mit positivem Vorzeichen unterwegs

Die Lage hat sich nicht geändert – Es gibt zu viel Öl

Schon seit geraumer Zeit ist nichts mehr von „Ölknappheit“ oder „überwundenen Ölförder-Zenit“ zu hören. Derlei Verlautbarungen würden international nur ein mitleidiges Lächeln hervorrufen.

Unbeschränktes Wachstum ist nur eine ideologische Wunschvorstellung und die globalen Konjunkturen können den synthetischen Regeln des Kapitals nicht folgen. So verwundert es auch nicht, dass die „ewig wachsenden Ölmärkte“ an die Grenzen des Möglichen gestoßen sind. Es mangelt an Abnehmer und die Ölvorräte quellen über. Das drückt den Preis. Das Zusammenspiel zwischen Angebot und Nachfrage ist eines der wenigen noch halbwegs funktionierenden Regeln der inzwischen durch und durch (panisch) manipulierten Märkte.

Die Rohöl- und Heizölpreise am 11. Dezember 2015, 08:45 Uhr

Der Preis für die Rohölsorte Brent (Nordsee-Öl) stieg in den ersten Morgenstunden des Freitags um +0,17 US-Dollar auf 40,04 US-Dollar pro Fass (159 Liter) an.

Im Laufe des gestrigen Handelstages rutschte Brent auf knapp 39,40 US-Dollar pro Fass ab. Ein Tief mit der Spannweite der vergangenen sechs Jahre. Die Opec vermeldete mit „stolzer Brust“, dass ihre Ölfördermenge ein neues Dreijahres-Hoch erreichte. Mehr Öl steht immer weniger Abnehmern gegenüber. Das rüttelt gewaltig am Preis.

Der Euro verhält sich ein wenig orientierungslos, aber immerhin relativ stabil im Bereich zwischen 1,09 und 1,10 US-Dollar.

Der durchschnittliche Heizölpreis betrug am Freitagvormittag 45,00 Euro pro 100 Liter und lag damit um gut -0,45 Euro, bzw. -0,45 Franken unter dem Preis zum Handelsschluss am Vortag.

Der Euro notierte bei 1,0953 US-Dollar.

Aktuelle und historische Entwicklung der Heizölpreise

Heizölkosten berechnen: Heizölpreise DE Heizölpreise Deutschland  –    –  

Ölpreisentwicklung 2015

Ölpreisentwicklungen
Die bisherigen und aktuellen Heizölpreise >>>

Ölpreisentwicklung 2014

Ölpreisentwicklungen

Bon Kredit
Bild: CC0 1.0 Universell – Quelle: Heizoel24.de

Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.