Mittwoch, den 17. Oktober 2018

Heizölpreise fallen nach spekulativen Einschätzungen

Heizölpreise Juni 2018


Spekulative Marktteilnehmer brachten den Heizölkunden am Montag günstigere Bestellpreise ein. Heizöl kostete zum Start in die neue Handelswoche rund 1,70 Euro bzw. 1,70 Franken weniger als zum Abschluss am Freitag.

Ölförderung

Ölpreise auf deutlichem Rückzug wegen „Erwartungshaltung“

Ausweitung der Ölfördermengen erwartet

Derzeit dominieren an den Ölmärkten wieder die spekulativen Anteile. Bereits am Freitag rutschten die Notierungen für Brent (Nordsee-Öl) und WTI (US-Öl) abwärts und zum Auftakt in die neue Handelswoche lagen die wichtigen Ölsorten ebenfalls im Minus. Ölmarktteilnehmer spekulieren lt. Süddeutsche Zeitung (Freitag) über steigende Ölförderungen. Die erdölexportierenden Länder der Opec wollen sich in Wien über die künftigen Produktionsmengen beraten. Anleger erwarteten demnach eine Einigung auf höhere Fördermengen. Prompt drückte die „Erwartungshaltung“ massiv auf die Ölpreise. Dabei scheint der Umstand gar nicht ins Gewicht zu fallen, dass die mögliche Ausweitung der Ölfördermengen eine Maßnahme gegen die zu erwartenden Ausfälle im Iran und in Venezuela darstellte.

Für Heizölkunden brachte die „Erwartungshaltung“ der Spekulanten billigere Preise ein. Am Montag kosteten zum Auftakt in den Handelstag 100 Liter Heizöl rund 1,70 Euro bzw. 1,70 Franken weniger als zum Wochenende.

Der Euro versucht es nach dem herben Einbruch in der vergangenen Woche offenbar mit einem erneuten Anlauf, die Marke von 1,16 US-Dollar zu überwinden. In den ersten Stunden des Montags holte sich die Gemeinschaftswährung gegenüber dem US-Dollar einige Punkte zurück.

Die Rohöl- und Heizölpreise am Montag, den 18. Juni 2018 um 07:30 Uhr

Die Preise für Brent und WTI starteten je mit einem negativen Vorzeichen. Der Brent-Preis lag am Montagvormittag bei 72,74 US-Dollar und der für WTI bei 63,81 US-Dollar pro Barrel (159 Liter).

Der durchschnittliche Heizölpreis lag am Montagvormittag bei 65,48 Euro pro 100 Liter. Heizöl kostete damit rund 1,70 Euro bzw. 1,70 Franken weniger als am Wochenende.

Der Euro notierte bei 1,1593 US-Dollar.

Aktuelle und historische Entwicklung der Heizölpreise

Heizölkosten berechnen: Heizölpreise DE Heizölpreise Deutschland  –  Heizölpreise AT Österreich  –  Heizölpreise CH Schweiz

Wie sieht es mit den Strompreisen aus?

Ölpreisentwicklung 2018

Ölpreisentwicklungen 2018
Die bisherigen und aktuellen Heizölpreise >>>

Ölpreisentwicklung 2017

Ölpreisentwicklungen 2017

Ölpreisentwicklung 2016

Ölpreisentwicklungen 2016

Ölpreisentwicklung 2015

Ölpreisentwicklungen 2015

Ölpreisentwicklung 2014

Ölpreisentwicklungen 2014

  MeinOekoTarif_728x90

Quelle Heizölpreise:

  Relevante Berichte zum Thema - Das könnte Sie interessieren

Rohölmärkte kaum in Bewegung – Heizöl dennoch 70ct. teurer
Rohölmärkte kaum in Bewegung – Heizöl dennoch 70ct. teurer

Heizölpreise Oktober 2018 – Die Rohölmärkte sind derzeit kaum in Bewegung und tendieren eher abwärts. Heizöl war am Mittwochvormittag dennoch um rund 70 Cent / 70 Rappen... 

Heizölpreise stabil – Ölmärkte in Schach gehalten
Heizölpreise stabil – Ölmärkte in Schach gehalten

Heizölpreise Oktober 2018 – Am Dienstag starteten die Heizölpreise auf gleicher Höhe wie sie gestern aus dem Handelstag gegangen sind. Der Konflikt USA gegen Saudi-Arabien... 

Heizölpreise starten Mitte Oktober 2018 mit Zuschlägen
Heizölpreise starten Mitte Oktober 2018 mit Zuschlägen

Heizölpreise Oktober 2018 – Die Heizölpreise starteten Mitte Oktober 2018 mit leichten Zuschlägen. Am Montag gab es zum Wochenauftakt einen Aufschlag von rund 20 Cent... 

Heizölpreise legten am Donnerstag Rückwärtsgang ein
Heizölpreise legten am Donnerstag Rückwärtsgang ein

Heizölpreise Oktober 2018 – Die Heizölpreise legten nach einem permanenten Anstieg bis zur Wochenmitte am Donnerstag den Rückwärtsgang ein. Am frühen Nachmittag kosteten... 


  Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich

Rohölmärkte kaum in Bewegung – Heizöl dennoch 70ct. teurer
Rohölmärkte kaum in Bewegung – Heizöl dennoch 70ct. teurer

Heizölpreise Oktober 2018 – Die Rohölmärkte sind derzeit kaum in Bewegung und tendieren eher abwärts. Heizöl war am Mittwochvormittag dennoch um rund 70 Cent / 70 Rappen... 

Heizölpreise stabil – Ölmärkte in Schach gehalten
Heizölpreise stabil – Ölmärkte in Schach gehalten

Heizölpreise Oktober 2018 – Am Dienstag starteten die Heizölpreise auf gleicher Höhe wie sie gestern aus dem Handelstag gegangen sind. Der Konflikt USA gegen Saudi-Arabien... 

Heizölpreise starten Mitte Oktober 2018 mit Zuschlägen
Heizölpreise starten Mitte Oktober 2018 mit Zuschlägen

Heizölpreise Oktober 2018 – Die Heizölpreise starteten Mitte Oktober 2018 mit leichten Zuschlägen. Am Montag gab es zum Wochenauftakt einen Aufschlag von rund 20 Cent... 

Heizölpreise legten am Donnerstag Rückwärtsgang ein
Heizölpreise legten am Donnerstag Rückwärtsgang ein

Heizölpreise Oktober 2018 – Die Heizölpreise legten nach einem permanenten Anstieg bis zur Wochenmitte am Donnerstag den Rückwärtsgang ein. Am frühen Nachmittag kosteten... 

Ihre Meinung zählt! - Ein paar Zeilen von Ihnen sind uns sehr viel wert.

Wenn Sie zum Thema gerne etwas ergänzen wollen, inhaltliche Fehler entdecken oder völlig anderer Meinung sind: Kurze Sätze sind ebenso willkommen wie "halbe Romane".
Bitte die Netiquette beachten (Regeln)

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbedingungen

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.