Heizölpreise am Dienstag mit kaum Veränderung gestartet

Heizölpreise Januar 2019 –


Wiederholt starteten am Dienstag die Heizölpreise mit anfänglich kaum Veränderung. Der Aufpreis betrug lediglich 5 Cent.

Erdölpumpe

Ruhiger Tagesauftakt für die Heizölpreise am Dienstag

Heizölmärkte könnten ähnlich agieren wie am Vortag

Der Dienstag begann für die Heizölmärkte wie der gestrige Wochenauftakt. In den ersten Morgenstunden gab es kaum Preisveränderungen. Erst ab der Mittagszeit legten Rohöl- wie auch Heizölmärkte wieder los und zwar nach oben. Ob sich die Märkte am Dienstag ähnlich bewegen, wird sich mit dem Start der Märkte in der „westlichen Hemisphäre“ noch herausstellen. Zumindest rutschten die Preise für WTI (US-Öl) und Brent (Nordsee-Öl) fürs Erste ab. Aktuell kratzen die Heizölpreise nur knapp unter der Marke von 68 Euro.

Der Euro könnte den Preisvorteil durch sinkende Rohölnotierungen verderben. Gegenüber dem US-Dollar befindet sich die Gemeinschaftswährung aktuell im Rückzug.

Rohöl- und Heizölpreise am
Dienstag, den 08. Januar 2019, 09:15 Uhr

Die Preise für Brent und WTI (pro Barrel, 159 Liter) starteten gemeinsam in Abwärtsrichtung.

  • Preis für WTI: 48,55 US-Dollar
  • Preis für Brent: 57,44 US-Dollar
  • Wechselkurs 1 Euro: 1,1447 US-Dollar
  • Durchschnittlicher Heizölpreis: 67,98 Euro

Der durchschnittliche Heizölpreis war am Dienstagvormittag
gegenüber dem Stand vom Vorabend um knapp 0,05 Euro (+0,07 %) teurer.

Aktuelle und historische Entwicklung der Heizölpreise

Heizölkosten inkl. Anlieferung berechnen:

Heizölpreise DeutschlandHeizölpreise DE

Wie sieht es mit den Strompreisen aus?


Ölpreisentwicklung 2019

Bon Kredit

Die bisherigen und aktuellen Heizölpreise >>>

Quelle Heizölpreise: FastEnergy.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.