Heizölpreise am Dienstag mit nur geringfügigem Aufpreis gestartet

Heizölpreise Juni 2021 –


Der Dienstag brachte für die Heizölpreise zum Einstieg in den Handelstag vorerst nur sehr geringfügige Preisänderung. Die Rohölmärkte waren sich zum Auftakt in ihren jeweiligen Richtungen uneins.

Ölförderung

Zögerlicher Auftakt bei den Rohöl- und Heizölpreisen

Rohöl- und Heizölpreise: Dienstag, der 15. Juni 2021, 07:00 Uhr

WTI – Brent – Euro/Dollar

WTI: 71,11 US-Dollar
Brent: 73,09 US-Dollar
Wechselkurs 1 Euro: 1,2126 US-Dollar

Die Preise für Brent und WTI (pro Barrel, 159 Liter) bewegten sich am Dienstagmorgen jeweils in unterschiedliche Richtungen.

Preise Gasöl – Heizöl

Gasöl: 489,31 Euro
Durchschnittlicher Heizölpreis:
68,24 Euro

Der durchschnittliche Heizölpreis lag Dienstagmorgens um 0,01 Euro (+0,02 %) höher als am Montagabend.


Optimismus steigt aufgrund gelockerter Einschränkungen

Am Dienstag legten die Heizölpreise mit einem geringfügigen Aufpreis von 1 Cent pro 100 Liter los. Die gegenwärtige Kletterphase bei den Rohöl- und Heizölpreisen fiel am gestrigen Handelstag relativ gering aus. Brent (Nordsee-Öl) und WTI (US-Öl) waren sich zum Tagesauftakt in ihren Richtungen nicht einig. WTI ließ um einige Cent nach, während Brent um ein paar Einheiten zulegte. Gestern erreichten die Rohölnotierungen immerhin ein neues Hoch in den vergangenen Jahren. Der Optimismus der Marktteilnehmer scheint angesichts der sich u.a. im EU-Raum im Bereich der Corona-Maßnahmen ausweitenden Lockerungen anzusteigen. Weniger Einschränkungen heiß so viel wie mehr Konsum und Mobilität und damit auch einen höheren Rohölbedarf. Sorgen dürfte jedoch UK bereiten, da dort die vorherrschenden Maßnahmen nun aufgrund der Ausbreitung einer Mutant-Version des Virus in die Verlängerung gegangen sind.

Der Euro profitierte am Montag von einem relativ schwachen US-Dollar. In dieser Sparte der Finanzmärkte sahen die Akteure offenbar zu wenig Handelsaktivitäten im Bereich der US-Währung. Dazu steht am Mittwoch eine weitere Entscheidung der US-Notenbank Federal Reserve (Fed) an. Angesichts der in den USA hochgeschnellten Inflation wartet man sichtlich mit Spannung auf irgendwelche Reaktionen seitens der “Geldhüter”.

Aktuelle und historische Entwicklung der Heizölpreise

Heizölkosten inkl. Anlieferung berechnen:

Heizölpreise DeutschlandHeizölpreise DE

Wie sieht es mit den Strompreisen aus?

Ölpreisentwicklung 2021

Bon Kredit

Die bisherigen und aktuellen Heizölpreise >>>

Kosten & Leistungen Girokonto vergleichen

Jetzt kostenlosen Girokontorechner nutzen:

Girokontoausstattung

  • Kontogebühren auf einen Blick
  • Karten-Ausstattung vergleichen
  • Dispo-Zinsen gegenüberstellen
  • Guthabenzinsen vergleichen
  • Zusatzleistungen abfragen
  • Teils Online-Eröffnung möglich

Guthaben, Einkommen angeben, fertig. Online-Girokontovergleich.

Jetzt vergleichen!

Quelle Heizölpreise: FastEnergy.de

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.