Heizölpreis schlug kräftigen Haken abwärts

Heizölpreise Januar 2021 –


Der erste ordentliche Haken bei den Heizölpreisen wurde im neuen Jahr 2021 bereits geschlagen. Die Preise für Rohöl- und Heizöl rutschten offenbar aufgrund sehr nervöser Marktteilnehmer ab.

Ölförderung

Der erste deutliche Preisrückgang im noch frischen Jahr 2021

Rohöl- und Heizölpreise: Dienstag, der 05. Januar 2021, 10:20 Uhr

WTI – Brent – Euro/Dollar

WTI: 47,60 US-Dollar
Brent: 50,99 US-Dollar
Wechselkurs 1 Euro: 1,2253 US-Dollar

Die Preise für Brent und WTI (pro Barrel, 159 Liter) lagen am Dienstagmorgen jeweils im Plus.

Preise Gasöl – Heizöl

Gasöl: 336,06 Euro
Durchschnittlicher Heizölpreis:
56,43 Euro

Der durchschnittliche Heizölpreis war Dienstagmorgens um 0,44 Euro (-0,77 %) günstiger als am Montagabend.


Am Dienstag neue Ausschläge bei Ölpreisen möglich

Die Heizölpreise schlugen zu Beginn 2021 einen kräftigen Haken abwärts. Die ursprüngliche Aufwärtsbewegung zum gestrigen Tagesauftakt drehte sich ziemlich schnell in eine Abwärtstour, gezogen von den abdriftenden Rohölpreisen. Brent (Nordsee-Öl) und WTI (US-Öl) verloren rasch an Höhe, als die Zusammenkunft der Opec-Vertreter und deren Partner die Verhandlungen über die künftigen Ölfördermengen unversehens unterbrachen. Am Dienstag soll es weitergehen. Scheinbar vertragen die Marktteilnehmer derlei Überraschungen ganz und gar nicht und quittierten diese Verhandlungsunterbrechung aufgrund der Handelsaktivitäten mit fallenden Rohölpreisen. Das Wechselspiel zwischen Euro und US-Dollar spielte in diesen Stunden eine geringe Rolle. Die Gemeinschaftswährung holte allerdings ein paar Einheiten auf.

Aktuelle und historische Entwicklung der Heizölpreise

Heizölkosten inkl. Anlieferung berechnen:

Heizölpreise DeutschlandHeizölpreise DE

Wie sieht es mit den Strompreisen aus?

Ölpreisentwicklung 2021

Bon Kredit

Die bisherigen und aktuellen Heizölpreise >>>

Kosten & Leistungen Girokonto vergleichen

Jetzt kostenlosen Girokontorechner nutzen:

Girokontoausstattung

  • Kontogebühren auf einen Blick
  • Karten-Ausstattung vergleichen
  • Dispo-Zinsen gegenüberstellen
  • Guthabenzinsen vergleichen
  • Zusatzleistungen abfragen
  • Teils Online-Eröffnung möglich

Guthaben, Einkommen angeben, fertig. Online-Girokontovergleich.

Jetzt vergleichen!

Quelle Heizölpreise: FastEnergy.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.