Heizölpreis könnte wegen schwächeren Euro ansteigen

Heizölpreise September 2020 –


Am Mittwoch starteten die Heizölpreise erneut im Minus gegenüber dem Vortag. Der Preisvorteil könnte jedoch nur vorläufig gelten. Der unter Druck geratene Euro dürfte etwas preisantreibend wirken.

Ölförderung

Rohölpreise und Euro-Dollar-Kurs drückten Heizölpreise etwas abwärts

Rohöl- und Heizölpreise: Mittwoch, den 23. September 2020, 06:50 Uhr

WTI – Brent – Euro/Dollar

WTI: 39,46 US-Dollar
Brent: 41,44 US-Dollar
Wechselkurs 1 Euro: 1,1680 US-Dollar

Die Preise für Brent und WTI (pro Barrel, 159 Liter) lagen am Mittwochmorgen jeweils im Minus.

Preise Gasöl – Heizöl

Gasöl: 266,29 Euro
Durchschnittlicher Heizölpreis:
38,99 Euro

Der durchschnittliche Heizölpreis lag Mittwochmorgens um 0,05 Euro (-0,13 %) niedriger als am Dienstagabend.


Marktteilnehmer wegen Infektionszahlen im EU-Raum beunruhigt

Für die Heizölkunden entwickelte sich der durchschnittliche Heizölpreis bis zum Dienstagabend relativ freundlich. Die Preise rutschten um knapp 20 Cent pro 100 Liter ab. Die anfänglich ansteigenden Rohölpreise drehten im Laufe des Handelstages wieder ins Minus. So sah auch die Lage für Brent (Nordsee-Öl) und WTI (US-Öl) zum Start in den Mittwoch aus.

Bremsend hält allerdings noch der Euro dagegen. Die ohnehin schon unter Druck geratene Gemeinschaftswährung könnte die Talfahrt auch am Mittwoch fortsetzen. Grund dafür seien die im europäischen Raum stark ansteigenden Corona-Neuinfektionen. Wenn die Marktaktivisten die von den Medien recht einseitig verbreiteten Infektionszahlen ungefiltert aufnehmen, ist die ansteigende Nervosität verständlich. Allerdings erklärte Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) am Montag, dass alleine in den vergangenen vier Wochen rund ein Drittel aller bisher durchgeführten Tests vorgenommen wurden. Der Anstieg der Testanzahl ist somit enorm und entsprechend auch der Anstieg der gemeldeten Infektionszahlen. Die Heizölpreise halten sich derzeit bei knapp unter 39 Euro auf und könnten im Laufe des Tages wieder etwas zulegen.

Aktuelle und historische Entwicklung der Heizölpreise

Heizölkosten inkl. Anlieferung berechnen:

Heizölpreise DeutschlandHeizölpreise DE

Wie sieht es mit den Strompreisen aus?

Ölpreisentwicklung 2019

Bon Kredit

Die bisherigen und aktuellen Heizölpreise >>>

Kosten & Leistungen Girokonto vergleichen

Jetzt kostenlosen Girokontorechner nutzen:

Girokontoausstattung

  • Kontogebühren auf einen Blick
  • Karten-Ausstattung vergleichen
  • Dispo-Zinsen gegenüberstellen
  • Guthabenzinsen vergleichen
  • Zusatzleistungen abfragen
  • Teils Online-Eröffnung möglich

Guthaben, Einkommen angeben, fertig. Online-Girokontovergleich.

Jetzt vergleichen!

Quelle Heizölpreise: FastEnergy.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.