Heizöl: Mäßiger Preisanstieg zum Start in den April

Heizölpreise April 2017-


Mäßiger Preisanstieg für Heizöl beim Auftakt in den ersten April-Handelstag. Am Montag kosteten 100 Liter Heizöl rund 25 Cent / 25 Rappen mehr als zum Wochenende.

Heizöl

Rohölmärkte zum Start in den April auf Erholungskurs

So wie der März endete, begann auch der April. Die Rohölpreise sind zumindest in den ersten Vormittagsstunden aufwärts gerichtet. Der Preisanstieg ist beim Nordsee-Öl Brent stärker ausgeprägt als beim US-Öl WTI.

Entsprechend ist auch der moderate Aufpreis von gut 25 Cent bzw. 25 Rappen für 100 Liter Heizöl. Der Euro verharrt nach dem Absturz auf unter 1,07 US-Dollar noch kurz vorm Wochenende auf etwa gleichem Niveau.

Die Rohöl- und Heizölpreise am Montag, den 03. April 2017 11:30 Uhr

Zum Auftakt in den April stieg der Preis für Brent bis zum fortgeschrittenen Vormittag um +0,85 US-Dollar an. Brent kostete zum Wochenabschluss 53,59 US-Dollar pro Barrel (159 Liter).

Der durchschnittliche Heizölpreis lag zum Wochenstart bei 56,22 Euro pro 100 Liter und kostete um rund +0,60 Euro bzw. +0,60 Franken mehr als am Wochenende.

Der Euro notierte bei 1,0670 US-Dollar.

Aktuelle und historische Entwicklung der Heizölpreise

Heizölkosten berechnen: Heizölpreise DE Heizölpreise Deutschland  –    –  

Wie sieht es mit den Strompreisen aus?

Ölpreisentwicklung 2017

Ölpreisentwicklungen 2017
Die bisherigen und aktuellen Heizölpreise >>>

Ölpreisentwicklung 2016

Ölpreisentwicklungen 2016

Ölpreisentwicklung 2015

Ölpreisentwicklungen 2015

Ölpreisentwicklung 2014

Ölpreisentwicklungen 2014

Quelle Heizölpreise: Heizoel24.de

970x250

Schreibe einen Kommentar