Gelassenheit der Heizölpreise bei äußerst turbulenten Rohstoffmärkten

Heizölmarkt Juli 2015-


Die Heizölpreise üben sich auch zum Einstieg in den Dienstag in Gelassenheit und starten mit rund 20 Cent / 20 Rappen Abschlag. An den Rohstoffmärkten hielt sich Erdöl gegenüber Gold relativ stabil.

Ölförderung

Der Euro wirkt auch zum Dienstageinstieg kaum auf die Heizölpreise ein

Preis für US-Öl WTI wurde zeitweise unter 50 Dollar geschickt

An den Heizölpreisen am Dienstag kann kaum abgelesen werden, was am Vortag alles an den Rohstoffmärkten geboten war. Es ging vor allem für die Edelmetall-Anhänger sehr frustrierend zu.

Während die Rohölpreise trotz der Preisrückgänge bis zum Handelsschluss noch an der Oberfläche blieben, wurde das Edelmetall Gold seiner Schwerkraft überlassen. Es mit einem Satz um gut 40 Dollar nach unten. Der tiefe Absturz umfasste rund 4 Prozent und markierte ein neues 5-Jahres-Tief. Die Gründe dafür unterliegen wieder den Ergebnissen zahlreicher Spekulationen. „Die US-Notenbank Fed setze auf den Druck von angekündigten Zinsanhebungen“ und „einzelne Großinvestoren in Fernost nutzten die Phase des Liquiditäts-Engpasses“. Die Hintergründe des Goldmarkts liegen derart im Dunkeln wie kein anderer Rohstoffmarkt. Die wohl sehr komplexen Gründe werden kaum jemals ans Tageslicht geraten.

Dafür hielt sich der Euro immerhin stabil in seiner „Trauerposition“ bei etwas über 1,08 US-Dollar. Die Heizölkunden profitieren in den ersten Morgenstunden des Dienstags von den noch final abgesunkenen Ölpreisen an den Weltmärkten.

Die Rohöl- und Heizölpreise am 21. Juli 2015, 08:30 Uhr

Der Preis für die Rohölsorte Brent (Nordsee-Öl) fiel in den ersten Morgenstunden am Dienstag um -0,01 US-Dollar auf 56,53 US-Dollar pro Fass (159 Liter) ab. Der durchschnittliche Heizölpreis betrug zum Einstieg in den Dienstag 58,89 Euro pro 100 Liter und lag damit um rund -0,20 Euro bzw. -0,20 Franken unter dem Preis zum Handelsschluss vom Vortag.
Der Euro notierte bei 1,0825 US-Dollar.

Entwicklung der Heizölpreise

Heizölkosten berechnen: Heizölpreise DE Heizölpreise Deutschland  –    –  

Ölpreisentwicklung 2015

Ölpreisentwicklungen
Die Entwicklung der Heizölpreise >>>

Ölpreisentwicklung 2014

Ölpreisentwicklungen

Bon Kredit
Bild: CC0 1.0 Universell – Quelle: Heizoel24.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.