Für Heizölpreise am Mittwoch Erholungsanzeichen

Heizölpreise Februar 2021 –


Erste Erholungsanzeichen am Mittwochmorgen. Die Heizölpreise starteten zwar mit einem Mini-Aufschlag, aber es könnte im Laufe des Tages abwärts gehen.

Ölförderung

Gewinnmitnahmen könnten Hauptgrund für rückläufige Preise sein

Rohöl- und Heizölpreise: Mittwoch, der 10. Februar 2021, 07:50 Uhr

WTI – Brent – Euro/Dollar

WTI: 58,22 US-Dollar
Brent: 60,97 US-Dollar
Wechselkurs 1 Euro: 1,2125 US-Dollar

Die Preise für Brent und WTI (pro Barrel, 159 Liter) lagen am Mittwochmorgen jeweils im Minus.

Preise Gasöl – Heizöl

Gasöl: 406,76 Euro
Durchschnittlicher Heizölpreis:
60,61 Euro

Der durchschnittliche Heizölpreis war Mittwochmorgens um 0,01 Euro (+0,02 %) teurer als am Dienstagabend.


Gründe für anhaltenden Ölpreisrückgang sind derzeit nicht in Sicht

Die Heizölpreise stiegen bis zum gestrigen Abend noch „munter“ weiter. Am Mittwochmorgen sind jedoch die ersten Anzeichen für eine mögliche Erholung sichtbar. Zwar starteten die durchschnittlichen Heizölbestellpreise mit einem kleinen Aufschlag, aber gemäß den Rohölmärkten könnte es durchaus wieder abwärts gehen. Die Referenzölsorten Brent (Nordsee) und WTI (USA) starteten heute Morgen jeweils im Minus. Die Nordsee-Ölsorte knackte noch am Vortag die Marke von 61 US-Dollar, rutschte seither allerdings kontinuierlich abwärts. WTI verfehlte dagegen die Marke von 60 Dollar. Indikatoren für einen anhaltenden Rückwärtsgang sind jedoch nicht sichtbar. Es scheinen derzeit die Effekte der Gewinnmitnahmen der Ölmarkt-Akteure die dominierende Rolle zu spielen. Noch speist sich der Optimismus der Markt-Teilnehmer aus der fortschreitenden Impf-Maßnahmen und der damit verknüpften Hoffnung auf eine Rückkehr zur (neuen) Normalität.

Der Euro bremste aufgrund seines relatives Erstarkens gegenüber den US-Dollar einen weiteren Heizölpreisanstieg aus. Die Gemeinschaftswährung überschritt wieder den Bereich von über 1,21 US-Dollar.

Aktuelle und historische Entwicklung der Heizölpreise

Heizölkosten inkl. Anlieferung berechnen:

Heizölpreise DeutschlandHeizölpreise DE

Wie sieht es mit den Strompreisen aus?

Ölpreisentwicklung 2021

Bon Kredit

Die bisherigen und aktuellen Heizölpreise >>>

Kosten & Leistungen Girokonto vergleichen

Jetzt kostenlosen Girokontorechner nutzen:

Girokontoausstattung

  • Kontogebühren auf einen Blick
  • Karten-Ausstattung vergleichen
  • Dispo-Zinsen gegenüberstellen
  • Guthabenzinsen vergleichen
  • Zusatzleistungen abfragen
  • Teils Online-Eröffnung möglich

Guthaben, Einkommen angeben, fertig. Online-Girokontovergleich.

Jetzt vergleichen!

Quelle Heizölpreise: FastEnergy.de

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.