Fed ließ Rohölpreise fallen und mit ihnen auch die Heizölkosten

Heizölmarkt Dezember 2015-


Nun ist es raus. Die US-Notenbank Fed erhöht in den USA den Leitzins, das erste Mal seit knapp 10 Jahren. Für die meisten Marktteilnehmer eher keine Überraschung, aber der US-Dollar wurde durch die Zinsanhebung um 0,25 Prozentpunkte dennoch gestärkt. Die Rohölpreise gingen entsprechend geschwächt aus dem Handelstag und mit ihnen auch die Heizölpreise.

Ölförderung

Fed-Zinsentscheidung schickte die Rohölpreise wieder auf Talfahrt

Ein Ausbleiben der Zinsanhebung hätte Ölpreise kaum gerettet

Die Botschaft der US-Notenbank-Chefin Janet Yellen war kurz und knackig. „Zinsen hoch, um 0,25 Prozentpunkte“. Damit entsprach die Fed-Entscheidung den Erwartungen der meisten Marktteilnehmer (gut 80 Prozent).

Der dadurch gestärkte US-Dollar ließ den Euro zwar etwas absacken, doch die Gemeinschaftswährung erwies sich als widerstandsfähig. Der Vorsprung des US-Dollars wurde ziemlich schnell verkürzt, allerdings nicht eingeholt.

Den Ölmärkten schmeckte die Zinsanhebung ganz im Gegensatz zu den Aktienmärkten ganz und gar nicht. US-Öl WTI schloss am gestrigen Handelstag mit einem Minus um 1,41 US-Dollar ab, Brent verlor 1,07 US-Dollar. Beide Ölsorten kosteten zum Handelsschluss 36,90 Dollar, bzw. 37,46 Dollar pro Fass.

Ein „gewaltiger Satz“ bei den Rohölpreisen wäre wohl auch bei einer negativen Fed-Entscheidung ausgeblieben. Gegen deutlich steigende Preise sprechen nach wie vor schwächelnde Nachfragen bei gleichzeitig „erstarkenden“ Fördermengen. Der Iran lässt die Förderpumpen inzwischen warm laufen.

Die Rohöl- und Heizölpreise am 17. Dezember 2015, 07:30 Uhr

Der Preis für die Rohölsorte Brent (Nordsee-Öl) fiel bis zum gestrigen Handelsschluss um -1,07 US-Dollar auf 37,46 US-Dollar pro Fass (159 Liter) ab.

Der durchschnittliche Heizölpreis betrug am Donnerstagvormittag 42,72 Euro pro 100 Liter und lag damit um -0,35 Euro, bzw. -0,35 Franken unter dem Preis zum Handelsschluss am Vortag.

Der Euro notierte bei 1,0854 US-Dollar.

Aktuelle und historische Entwicklung der Heizölpreise

Heizölkosten berechnen: Heizölpreise DE Heizölpreise Deutschland  –    –  

Ölpreisentwicklung 2015

Ölpreisentwicklungen
Die bisherigen und aktuellen Heizölpreise >>>

Ölpreisentwicklung 2014

Ölpreisentwicklungen

Bon Kredit
Bild: CC0 1.0 Universell – Quelle: Heizoel24.de

Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.