Fed-Leier ließ Heizölpreise am Donnerstag um mehr als 1€ fallen

Heizölmarkt August 2015-


Am Donnerstag starteten die Heizölpreise um rund 1,10 Euro / 1,10 Franken günstiger als zum Handelsschluss am Vortag. Die Rohölpreise sowie der US-Dollar ließen nach ein paar ernüchternde Nachrichten aus den USA kräftig nach.

Ölförderung

Bisherige Einschätzung der US-Konjunktur mit rosaroten Brille betrachtet

US-Öl WTI nur noch knapp über 41 US-Dollar

Es hat ein paar Tage gedauert, bis die Heizölpreise wieder eine markante Richtungsänderung vorwiesen. Der durchschnittliche Preis ging am gestrigen Tag noch etwas nach oben. Dann folgten die mageren Inflationswerte in den USA sowie die „alte Leier“ der US-Notenbank Federal Reserve (Fed).

Die von Wall Street Journal befragten Analysten gingen in den USA von einer Teuerungsrate von 0,2 Prozent aus. Erreicht wurden lediglich 0,1 Prozent, also enttäuschte Gesichter. Der US-Dollar quittierte diese Nachricht mit einem Abrutscher. Der Eurokurs sprang auf über 1,11 US-Dollar nach oben. Unterstützt wurde die Entwicklung von dem eigentlich nichtssagenden Sitzungsprotokoll der US-Notenbank Fed. Für eine Zinsanhebung sei die Zeit noch nicht reif, die Bedingungen seien noch nicht erfüllt, aber man bewege sich dort hin. Mit derlei Aussagen können Marktteilnehmer nicht wirklich viel anfangen. Dennoch einigte sich wohl die Mehrheit der Markt-Akteure auf eine Absage von erwarteten (erhofften) Zinsanhebungen im September.

In China sackten die Börsen erneut ab und trugen mit dem nächsten Mini-Crash zu weiteren Verunsicherungen gehörig bei. Die Anzeichen für eine reale Crash-Gefahr in Chinas Wirtschaft sind nicht mehr zu übersehen.

Die Rohöl- und Heizölpreise am 20. August 2015, 07:30 Uhr

Der Preis für die Rohölsorte Brent (Nordsee-Öl) fiel noch bis zum gestrigen Handelsschluss um -1,66 US-Dollar auf 46,86 US-Dollar pro Fass (159 Liter) ab. Der durchschnittliche Heizölpreis betrug zum Einstieg in den Donnerstag 54,54 Euro pro 100 Liter und lag damit um rund -1,10 Euro bzw. -1,10 Franken unter dem Preis zum Handelsschluss am Vortag.
Der Euro notierte bei 1,1133 US-Dollar.

Aktuelle und historische Entwicklung der Heizölpreise

Heizölkosten berechnen: Heizölpreise DE Heizölpreise Deutschland  –    –  

Ölpreisentwicklung 2015

Ölpreisentwicklungen
Die Entwicklung der Heizölpreise >>>

Ölpreisentwicklung 2014

Ölpreisentwicklungen

Bon Kredit
Bild: CC0 1.0 Universell – Quelle: Heizoel24.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.