Fed-Entscheidung sorgte im Heizölmarkt nur für moderate Bewegung

Heizölmarkt September 2015-


Die am Freitag um rund 50 Cent / 50 Rappen pro 100 Liter gefallenen Heizölpreise verdanken die Kunden in Deutschland, Österreich und in der Schweiz vor allem dem Kursrückfall des US-Dollars. Die Fed sprach und die Märkte reagierten.

Ölförderung

Während sich der Ölmarkt an der Konjunktur orientiert, folgt der US-Dollar den Fed-Worten

Die Mehrheit der Analysten wurde von der Fed-Entscheidung erhellt

Am Donnerstag sprach die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) lediglich das klare Wort zu den neuen und somit alten Zinsen. Es bleibt wie es ist, die von der Mehrheit der Analysten erwartete Zinswende tritt nicht ein. Die restlichen Aussagen der Fed-Chefin Janet Yellen hielten sich an der Möglichkeitsform „wenn, dann, falls, könnte“ und somit wie gewohnt „breit, oberflächlich, unscharf, nichts sagend“.

Dem Devisenmarkt gefiel die Fed-Entscheidung ganz und gar nicht. Spekulationen über Zinsanhebungen im September trieben den Dollar-Kurs regelmäßig in die Höhe. Dem Ausbleiben folgte die eigentlich logische Konsequenz des Kurs-Abrutsches. Dennoch blieb alles im moderaten Bereich. Der Euro auf der gegenüberliegenden Seite sprang lediglich über die Marke von 1,13 Dollar hinaus.

Die Ölmärkte drehten zwar in die Abwärtsrichtung zurück, aber das Minus bei den Preisen für US-Öl WTI und Nordsee-Öl Brent deutet nicht gerade auf eine „Schockreaktion“ der Märkte hin. Ganz anders im Goldmarkt. Der Sprung nach oben, um Punkt 20 Uhr am Donnerstag, war schon eindrucksvoll.

Der Preisrückgang bei Heizöl zum Wochenausklang ist überwiegend dem besseren Wechselkursverhältnis zwischen Euro und Dollar zu verdanken.

Die Rohöl- und Heizölpreise am 18. September 2015, 13:00 Uhr

Der Preis für die Rohölsorte Brent (Nordsee-Öl) fiel bis zum frühen Freitagnachmittag um -0,15 US-Dollar auf 49,02 US-Dollar pro Fass (159 Liter) ab. Der durchschnittliche Heizölpreis betrug Freitag durchschnittlich 54,61 Euro pro 100 Liter und lag damit um gut -0,50 Euro, bzw. -0,50 Franken unter dem Preis zum Handelsschluss am Vortag.
Der Euro notierte bei 1,1323 US-Dollar.

Aktuelle und historische Entwicklung der Heizölpreise

Heizölkosten berechnen: Heizölpreise DE Heizölpreise Deutschland  –    –  

Ölpreisentwicklung 2015

Ölpreisentwicklungen
Die Entwicklung der Heizölpreise >>>

Ölpreisentwicklung 2014

Ölpreisentwicklungen

Bon Kredit
Bild: CC0 1.0 Universell – Quelle: Heizoel24.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.