Februar-Schwung Heizölpreise noch nicht vorbei

Heizölpreise Februar 2021 –


Der Schwung in den deutlich motivierten Ölmärkten scheint auch am Montagmorgen noch nicht verflogen zu sein. Für Rohöl sowie für Heizöl gab es in den frühen Morgenstunden weitere Preisaufschläge.

Ölförderung

US-Konjunkturdaten wirken auch in neuer Handelswoche nach

Rohöl- und Heizölpreise: Montag, der 08. Februar 2021, 06:15 Uhr

WTI – Brent – Euro/Dollar

WTI: 57,46 US-Dollar
Brent: 59,95 US-Dollar
Wechselkurs 1 Euro: 1,2038 US-Dollar

Die Preise für Brent und WTI (pro Barrel, 159 Liter) lagen am Montagmorgen jeweils im Plus.

Preise Gasöl – Heizöl

Gasöl: 399,03 Euro
Durchschnittlicher Heizölpreis:
59,09 Euro

Der durchschnittliche Heizölpreis war Montagmorgens um 0,11 Euro (+0,19 %) teurer als am Wochenende.


Preisanstieg Heizöl könnte noch eine Weile andauern

Der Antritt der Rohöl- und Heizölpreise zu Beginn Februar 2021 war kein kurzfristiges Phänomen. Nach einem Wochenende der relativen Ruhe kamen zum Start in die neue Handelswoche weitere Preisaufschläge hinzu. 100 Liter Heizöl kosteten um knapp 10 Cent mehr als über das Wochenende. Brent (Nordsee-Öl) und WTI (US-Öl) scheinen nach wie vor hoch motiviert zu sein. Beide wichtigen Rohölsorten lagen schon frühmorgens klar im Plus. Die Marktteilnehmer speisen ihren Optimismus offenbar noch immer aus den in der vergangenen Woche veröffentlichten US-Konjunkturdaten über die durchaus passablen Entwicklungen. Dazu leiten die Akteure wohl aufgrund der ziemlich rund laufenden Impf-Aktion eine baldige Besserung in der erklärten Corona-Pandemie ab.

Die wirtschaftlichen Entwicklungen in den USA waren mitunter klar am Wechselkurs Euro-Dollar abzulesen. Während die Konjunktur-Dellen in den Staaten erste Korrekturen erfahren, sieht es in der europäischen Währungsgemeinschaft noch ziemlich finster aus. Der Euro fing sich immerhin bei knapp über 1,20 US-Dollar, trug aber zum steilen Heizölpreis-Anstieg kräftig bei.

Aktuelle und historische Entwicklung der Heizölpreise

Heizölkosten inkl. Anlieferung berechnen:

Heizölpreise DeutschlandHeizölpreise DE

Wie sieht es mit den Strompreisen aus?

Ölpreisentwicklung 2021

Bon Kredit

Die bisherigen und aktuellen Heizölpreise >>>

Kosten & Leistungen Girokonto vergleichen

Jetzt kostenlosen Girokontorechner nutzen:

Girokontoausstattung

  • Kontogebühren auf einen Blick
  • Karten-Ausstattung vergleichen
  • Dispo-Zinsen gegenüberstellen
  • Guthabenzinsen vergleichen
  • Zusatzleistungen abfragen
  • Teils Online-Eröffnung möglich

Guthaben, Einkommen angeben, fertig. Online-Girokontovergleich.

Jetzt vergleichen!

Quelle Heizölpreise: FastEnergy.de

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.