EZB schickt Heizölpreise mit Start Anleihekaufprogramm nach oben

Heizölmarkt Januar 2015-


Die Europäische Zentralbank schickt die Heizölpreise für den Euro-Raum in die Richtung alter Höhen zurück. Der erwartete Start des Anleihekaufprogramms weicht die Gemeinschaftswährung auf und verteuert Heizöl für Kunden in Deutschland und Österreich. Die Schweizer können sich das Euro-Treiben nun auf Distanz ansehen.

EZB schickt Euro in die Tiefe und Heizölpreise nach oben

Ölförderung
Mit EZB-Intervention dürfte Billigst-Heizöl-Zeit beendet sein

Die Heizölpreise in Deutschland und in Österreich sind den geldpolitischen Maßnahmen der Europäischen Zentralbank auf Gedeih und Verderb ausgeliefert. Der Beschluss der EZB am Donnerstag, das Anleihekaufprogramm nun in die Praxis umzusetzen, schlug umgehend auf die Bewertung der Gemeinschaftswährung durch.

Der Euro rutschte erneut steil abwärts und konnte sich am gestrigen Tag nur knapp über 1,135 Dollar halten. Die ersten Stunden am Freitag zeigten, dass der Euro seine Rutschpartie längst noch nicht abgeschlossen hat.

Als wenn der einbrechend ehemals „solide“ Euro nicht schon genug wäre, sind die Preise für Nordsee-Öl Brent und US-Öl WTI auf dem besten Wege, die Marke von 50 Dollar pro Fass wieder zurück zu erobern. Brent konnte heute bereits um 0,87 Dollar zulegen und WTI verzeichnet bereits ein Plus von 0,78 Dollar. Der Freitagabend wird zeigen, was die Heizölkunden in der kommenden Woche erwarten können.

Der Blick auf den Wechselkurs zwischen Euro und Franken verrät das klare Abdriften der Gemeinschaftswährung. Inzwischen zahlen die Schweizer für einen Euro nur noch 0,9882 Franken. Die von Euro-Verfechtern einst gefürchtete Parität zwischen beiden Währungen würde im Augenblick eine bessere Situation präsentieren.

Momentaufnahme der Rohöl- und Heizölpreise

Der Preis für die Rohölsorte Brent (Nordsee-Öl) stieg während des frühen Freitagvormittags auf 49,69 Dollar pro Barrel (159 Liter) an. Heizöl kostete zum Handelsstart am Donnerstag 55,05 Euro pro 100 Liter und somit um rund 1,50 Euro mehr als noch am Vortag. Der Preiszuschlag für die Heizölkunden in der Schweiz fällt mit rund 1 Franken deutlich geringer aus.

Entwicklung der Heizölpreise

Heizölkosten berechnen: Heizölpreise DE Heizölpreise Deutschland  –    –  

Ölpreisentwicklung 2015

Ölpreisentwicklungen
Die Entwicklung der Heizölpreise >>>

Ölpreisentwicklung 2014

Ölpreisentwicklungen

Bon Kredit
Bild: CC0 1.0 Universell – Quelle: heizoel24.de

/p

Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.