Erholungstour Erdölpreise beendet – Günstigere Heizölpreise am Mittwoch

Heizölpreise Januar 2016-


Der Mittwoch startet für die Heizölpreise nach einem Auf am Vortag wieder mit einem Ab zum Handelseinstieg. Eine kurzfristige Erholung der Erdölpreise wurde unterstützt vom fallenden Euro-Kurs.

Ölförderung

Heizölpreise am Mittwoch tendenziell absteigend

Nur kurzfristiger Erholungsausflug für Erdölpreise

Die Rohölpreise versuchten am Vortag einen Ansatz der Erholung. Dies schlug allerdings fehl. Bis zum Handelsschluss wiesen die Ölsorten WTI (US-Öl) und Brent (Nordsee-Öl) negative Vorzeichen auf.

Mit dem gleichzeitig aufstrebenden US-Dollar zogen die Heizölpreise nach dem Tiefstand zum gestrigen Handelseinstieg entsprechend nach. Dafür startete am Mittwoch der Einheitspreis für 100 Liter Heizöl um ca. -10 Cent, bzw. -10 Rappen günstiger.

Die Rohölsorten ließen bereits in den frühen Morgenstunden des Mittwochs wieder nach. WTI und Brent bewegen sich erneut der Marke von 30 US-Dollar pro Fass zu. Ein Unterschreiten dieser Linie im Laufe des Tages ist durchaus möglich.

Aufreibende Kräfte für die Rohölnotierungen sind nicht in Sicht. Chinas Wirtschaft kann und wird auch nicht in den nächsten Wochen wie Phönix aus der Asche emporsteigen und plötzlich den Marktteilnehmer zufrieden stellende Konjunkturzahlen präsentieren. Noch geringer sind die Chancen für die US-Wirtschaft. Dafür ist die Wahrscheinlichkeit einer erweiterten Eskalation im Konflikt zwischen Saudi Arabien und dem Iran sehr viel wahrscheinlicher.

Voraussichtlich werden die Heizölpreise im Laufe des Mittwochs noch etwas nachlassen. Der Euro sollte allerdings gegenüber dem US-Dollar etwas mehr Stabilität zeigen.

Die Rohöl- und Heizölpreise am 13. Januar 2016, 08:45 Uhr

Der Preis für die Rohölsorte Brent (Nordsee-Öl) fiel in den ersten Stunden des Mittwochs um -0,15 US-Dollar ab und notierte zwischenzeitlich bei 31,12 US-Dollar pro Fass (159 Liter).

Der durchschnittliche Heizölpreis betrug zum Einstieg in den Mittwoch 39,27 Euro pro 100 Liter und lag damit um -0,10 Euro, bzw. -0,10 Franken unter dem Preis zum Handelsschluss am Vortag.

Der Euro notierte bei 1,0834 US-Dollar.

Aktuelle und historische Entwicklung der Heizölpreise

Heizölkosten berechnen: Heizölpreise DE Heizölpreise Deutschland  –    –  

Ölpreisentwicklung 2016

Ölpreisentwicklungen 2016
Die bisherigen und aktuellen Heizölpreise >>>

Ölpreisentwicklung 2015

Ölpreisentwicklungen 2015

Ölpreisentwicklung 2014

Ölpreisentwicklungen 2014

Bon Kredit
Bild: CC0 1.0 Universell – Quelle: Heizoel24.de

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.