Erholungskurs: Aufstrebende Märkte ziehen Heizölpreise in die Höhe

Heizölkosten Oktober 2014-


Die Rohölpreise scheinen die Talsohle überwunden zu haben. Der Aufwärtstrend zum Ende der vergangenen Woche setzt sich auch am Montag fort und zieht die Heizölpreise gleich mit.

Aktienmärkte beruhigten sich und ließen Rohöl mehr Luft nach oben

Ölförderung
Der Erholungstrend an den Märkten setzt sich fort

Die Rohstoffhändler und Aktien-Akteure konnten mit entspannter Miene ins Wochenende gehen. Am Freitagnachmittag bestätigte sich der einleitende Erholungstrend an den Rohstoff- und Wertpapiermärkten.

Die Rohölsorten Brent und WTI wurden zum Wochenausklang mit einem Plus im Preis gehandelt. Auch zum Wochenauftakt zeigt sich ein fortgesetzter Aufwärtstrend. Nordsee-Öl Brent wurde zwischenzeitlich mit 86,34 US-Dollar pro Fass und die US-Sorte WTI für 82,48 USD gehandelt.

Weniger schnell erholen dürfte sich der US-Dollar selbst. Die schlechten Nachrichten zur Konjunktur versetzten der Welt-Leitwährung einen deftigen Hieb und von heute auf morgen ist die Wirtschaft nicht so schnell auf Vordermann zu bekommen.

Die gestiegenen Notierungen für Rohöl zogen auch das in der Euro-Zone gehandelten Heizöl mit in die Höhe. Bis kurz vor Montagmittag kosten 100 Liter Heizöl rund 50 Cent bzw. 50 Rappen mehr als noch am vergangenen Freitag.

Momentaufnahme der Rohöl- und Heizölpreise

Der Preis für die Rohölsorte Brent (Nordsee-Öl) stieg im Laufe des Montagvormittags auf 86,34 Dollar pro Barrel (159 Liter) an. Gegenüber dem Freitag kletterte der durchschnittliche Heizölpreis (durchschnittlicher Preis 72,93 Euro pro 100 Liter) um rund +50 Cent bzw. um +50 Rappen pro 100 Liter nach oben.

Entwicklung der Heizölpreise

Heizölkosten berechnen: Heizölpreise DE Heizölpreise Deutschland  –    –  

Ölpreisentwicklung 2014

Ölpreisentwicklungen
Die Entwicklung der Heizölpreise >>>

Ölpreisentwicklung 2013

Ölpreisentwicklungen

Bon Kredit
Bild: CC0 1.0 Universell – Quelle: heizoel24.de

/p

Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.