Minimale Entspannung Heizölpreise Mitte Januar

Heizölpreise Januar 2019 –


Minimale Entspannung bei den Heizölpreisen zum Start in die neue Januar-Woche. Nach dem Preisabschlag um rund 10 Cent eher ein Innehalten.

Erdölpumpe

Zum Wochenstart relativ wenig los an den Öl- und Devisenmärkten

Spekulative Unken-Rufe vorerst ausgeblieben

Zum Auftakt in die Woche zu Mitte Januar 2019 ist erst mal Entspannung angesagt. Die Heizölpreise legten mit einem geringfügigen Abschlag um rund 10 Cent (pro 100 Liter) gegenüber dem Stand vom Freitagabend los. Rohöl- und Devisenmärkte erscheinen wenig motiviert, allerdings ist der Montag noch jung. Brent (Nordsee-Öl) und WTI (US-Öl) starteten mit Abschlägen. Brent hat den Bereich von 60 US-Dollar nach unten hin verlassen. WTI gleitet ebenfalls ab.

Die Preisvorteile für Heizölkunden wären besser ausgefallen, wenn nicht der Euro der allgemeinen Laune gefolgt wäre und gegenüber dem US-Dollar ein paar Punkte auf Strecke gelassen hätte.

Auslöser für die zum Ausklang der vergangenen Woche angestiegenen Rohölpreise war überwiegend der vom Ölkartell Opec angehobene Korbpreis. Am Mittwoch um 1,24 Dollar pro Fass angehoben und am Donnerstag bekanntgegeben. Von den größeren Markteinflüssen, also den rein spekulativen Ausrufen mancher gewichtiger Marktteilnehmer, war in den vergangenen Tagen nur wenig zu hören / lesen. Unterm Strich ändert sich allerdings nichts an der inzwischen weitgehend „akzeptierten“ Abschwächung der globalen Konjunktur. Anhaltende Fakten überwiegen früher oder später jede noch so lauten Unken-Rufen.

Rohöl- und Heizölpreise am
Montag, den 14. Januar 2019, 06:30 Uhr

Die Preise für Brent und WTI (pro Barrel, 159 Liter) starteten gemeinsam in Abwärtsrichtung.

  • Preis für WTI: 51,03 US-Dollar
  • Preis für Brent: 59,81 US-Dollar
  • Wechselkurs 1 Euro: 1,1477 US-Dollar
  • Durchschnittlicher Heizölpreis: 69,88 Euro

Der durchschnittliche Heizölpreis war am Montagvormittag
gegenüber dem Stand vom Wochenende um knapp 0,10 Euro (-0,17 %) günstiger.

Aktuelle und historische Entwicklung der Heizölpreise

Heizölkosten inkl. Anlieferung berechnen:

Heizölpreise DeutschlandHeizölpreise DE

Wie sieht es mit den Strompreisen aus?


Ölpreisentwicklung 2019

Bon Kredit

Die bisherigen und aktuellen Heizölpreise >>>

Quelle Heizölpreise: FastEnergy.de

Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.