Dynamische Heizölpreise starten mit erneuten Anlauf

Heizölmarkt April 2015-


In den letzten Tagen stellen die Heizölpreise während des Tagesverlaufs ihre Dynamik unter Beweis. Das Durchreichen der deutlich angestiegenen Rohölpreise wurde von einem zwischenzeitlich nach oben strebenden Euro entschärft. Am Mittwoch startete der durchschnittliche Heizölpreis mit einem Aufschlag von rund 10 Cent / 10 Rappen.

Brent steigt über die 60-Dollar-Marke und klettert weiter hoch

Ölförderung
Der IWF hatte beim Eurokurs ein Wörtchen mitzureden

Am gestrigen Tag lag der durchschnittliche Heizölpreis zum Handelsschluss um rund 40 Cent höher als noch zum Tageseinstieg. Die aufstrebenden Rohölpreise zogen die Heizölkosten kräftig mit.

Am Dienstag gab der Internationale Währungsfonds (IWF) seine obligatorisch eingeschätzten Konjunkturentwicklungen der nächsten Zeit wieder und damit auch die Korrekturen der vergangenen (Fehl-) Einschätzungen. Das Wachstum in den USA wird etwas schwächer ausfallen als „bisher gedacht“, die Konjunktur in der Euro-Zone wird auch in absehbarer Zeit kaum Fahrt aufnehmen und darüber hinaus drohen den latenten Risiken für den unter Schirmherrschaft genommenen Finanzmarkt. Im Großen und Ganzen keine dicken Überraschungen. Lediglich die Korrektur zum prophezeiten Wachstum der US-Wirtschaft nach unten stieß dem US-Dollar ein wenig sauer auf. Dies dürften auch die Gründe für die temporäre wundersame Erholung des Euros am vergangenen Tag gewesen zu sein.

Mit dem Euro geht es Mittwochs Früh auch schon wieder abwärts. 1,0610 US-Dollar kosten 1 Euro. Bleiben die Verhältnisse zwischen abdriftender Gemeinschaftswährung und weiter ansteigende Ölpreise bestehen, sind auch mit weiter erhöhten Heizölpreisen im Laufe des Tages sowie zum morgigen Handelstag so gut wie vorprogrammiert.

Momentaufnahme der Rohöl- und Heizölpreise

Der Preis für die Rohölsorte Brent (Nordsee-Öl) stieg am Mittwoch bis 09:30 Uhr um 1,04 US-Dollar auf 60,83 Dollar pro Barrel (159 Liter) an. Heizöl startete in den Mittwoch bei einem Preis in Höhe von 63,51 Euro pro 100 Liter und somit um +0,10 Euro, bzw. +0,10 Franken mehr als zum Handelsschluss am Vortag.

Entwicklung der Heizölpreise

Heizölkosten berechnen: Heizölpreise DE Heizölpreise Deutschland  –    –  

Ölpreisentwicklung 2015

Ölpreisentwicklungen
Die Entwicklung der Heizölpreise >>>

Ölpreisentwicklung 2014

Ölpreisentwicklungen

Bon Kredit
Bild: CC0 1.0 Universell – Quelle: heizoel24.de
Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.