Dienstagmorgens können Heizölkunden noch profitieren

Heizölpreise Januar 2021 –


Am Dienstagmorgen können Heizölkunden noch vom gestrigen Preisrückgang profitieren. Die Vorzeichen stehen jedoch klar auf Plus und somit auf wieder anziehende Bestellpreise.

Ölförderung

Preisvorteil vom Vortag ist bereits wieder am Abschmelzen

Rohöl- und Heizölpreise: Dienstag, der 19. Januar 2021, 09:15 Uhr

WTI – Brent – Euro/Dollar

WTI: 52,50 US-Dollar
Brent: 55,25 US-Dollar
Wechselkurs 1 Euro: 1,2097 US-Dollar

Die Preise für Brent und WTI (pro Barrel, 159 Liter) lagen am Dienstagvormittag jeweils im Plus.

Preise Gasöl – Heizöl

Gasöl: 372,67 Euro
Durchschnittlicher Heizölpreis:
55,87 Euro

Der durchschnittliche Heizölpreis war Dienstagvormittag um 0,01 Euro (+0,02 %) teurer als am Montagabend.


Covid und Dollarkurs bestimmen derzeit das Spiel

Der gestrige Wochenauftakt brachte den Heizölkunden im Laufe des Handelstages einen deutlichen Preisvorteil ein. Die Heizölpreise rutschten dank fallender Rohölpreise ab. Am Dienstag scheinen die Karten jedoch neu gemischt zu sein. Brent (Nordsee-Öl) und WTI (US-Öl) gewannen wieder Land zurück und befanden sich in den ersten Morgenstunden klar im Plus. Der Preisvorteil bei Heizöl ist inzwischen wieder am Abschmelzen und dreht in die Gegenrichtung. Vorerst beträgt der Aufschlag lediglich 1 Cent pro 100 Liter, doch es sieht aktuell nach noch mehr aus.

Als Markt bestimmend gelten derzeit die inzwischen „chronische“ Corona-Lage sowie das Geschehen rund um den US-Dollar. Letzterer gab auf internationaler Ebene etwas nach, sichtbar mitunter am leicht angestiegenen Euro. Dauerhaft dämpfend wirkt sich jedoch die bewertete Infektionslage rund um den Globus aus. An Aufschwung, ähnlich wie in China, ist derzeit nicht zu denken. Die Marktteilnehmer schätzen die kommende Rohölnachfrage entsprechend gering ein.

Aktuelle und historische Entwicklung der Heizölpreise

Heizölkosten inkl. Anlieferung berechnen:

Heizölpreise DeutschlandHeizölpreise DE

Wie sieht es mit den Strompreisen aus?

Ölpreisentwicklung 2021

Bon Kredit

Die bisherigen und aktuellen Heizölpreise >>>

Kosten & Leistungen Girokonto vergleichen

Jetzt kostenlosen Girokontorechner nutzen:

Girokontoausstattung

  • Kontogebühren auf einen Blick
  • Karten-Ausstattung vergleichen
  • Dispo-Zinsen gegenüberstellen
  • Guthabenzinsen vergleichen
  • Zusatzleistungen abfragen
  • Teils Online-Eröffnung möglich

Guthaben, Einkommen angeben, fertig. Online-Girokontovergleich.

Jetzt vergleichen!

Quelle Heizölpreise: FastEnergy.de

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.