Der nächste Aufschlag für Heizölpreise folgte prompt

Heizölpreise Februar 2021 –


Am Dienstagmorgen erhielten die Heizölpreise auch schon den nächsten Aufschlag, wenn auch in etwas „abgemildertem“ Umfang. Nach wie vor streben die Rohölmärkte nach höheren Sphären.

Ölförderung

Heizölkunden müssen weiterhin mit leicht steigenden Kosten rechnen

Rohöl- und Heizölpreise: Dienstag, der 15. Februar 2021, 07:05 Uhr

WTI – Brent – Euro/Dollar

WTI: 60,12 US-Dollar
Brent: 63,43 US-Dollar
Wechselkurs 1 Euro: 1,2137 US-Dollar

Die Preise für Brent und WTI (pro Barrel, 159 Liter) lagen am Dienstagmorgen jeweils im Plus.

Preise Gasöl – Heizöl

Gasöl: 422,43 Euro
Durchschnittlicher Heizölpreis:
62,75 Euro

Der durchschnittliche Heizölpreis war Dienstagmorgens um 0,09 Euro (+0,14 %) teurer als am Montagabend.


Handfeste und spekulative Konjunkturbelebungen treiben Preise an

Die Rohölmärkte scheinen derzeit nur die Aufwärtsrichtung zu kennen und mit ihnen auch gleich die Kosten für Heizöl. Nach einem weiteren klaren Anstieg am Vortag folgte am Dienstagmorgen prompt der nächste Zuschlag. Immerhin fiel das Plus mit knapp 10 Cent pro 100 Liter deutlich milder aus als am gestrigen Wochenstart. Brent (Nordsee-Öl) und WTI (US-Öl) lagen auch am Dienstagmorgen jeweils im Plus und dies allerdings nach einem geringfügigen Rückzug. So liegen beide wichtigen Ölsorten heute morgen auf ähnlicher Ebene wie gestern früh. Allerdings erreichten die Rohölmärkte vorab den höchsten Stand seit gut einem Jahr. Der hauptsächliche Grund für das Aufwärtsstreben sei die relativ gute Konjunktur in Fernost, speziell in China, sowie die als positiv erkannten Resultate der versprochenen Billionen-Finanzspritzen in den USA als Belebungsmaßnahme der hiesigen Wirtschaft. Also wieder ein erheblicher Anteil an spekulativen Einschätzungen.

Der Wechselkurs zwischen Euro und US-Dollar blieb über die letzten 24 Stunden relativ träge. Die Gemeinschaftswährung rutschte gegenüber dem Dollar leicht ab, holte sich am Dienstagmorgen allerdings wieder ein paar Basispunkte zurück.

Aktuelle und historische Entwicklung der Heizölpreise

Heizölkosten inkl. Anlieferung berechnen:

Heizölpreise DeutschlandHeizölpreise DE

Wie sieht es mit den Strompreisen aus?

Ölpreisentwicklung 2021

Bon Kredit

Die bisherigen und aktuellen Heizölpreise >>>

Kosten & Leistungen Girokonto vergleichen

Jetzt kostenlosen Girokontorechner nutzen:

Girokontoausstattung

  • Kontogebühren auf einen Blick
  • Karten-Ausstattung vergleichen
  • Dispo-Zinsen gegenüberstellen
  • Guthabenzinsen vergleichen
  • Zusatzleistungen abfragen
  • Teils Online-Eröffnung möglich

Guthaben, Einkommen angeben, fertig. Online-Girokontovergleich.

Jetzt vergleichen!

Quelle Heizölpreise: FastEnergy.de

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.