An den Märkten ist nicht viel los – Heizölpreise nur leicht angestiegen

Heizölkosten März 2016-


Nicht viel los an den Märkten. Der durchschnittliche Heizölpreis lag zum Einstieg in den Donnerstag um rund 50 Cent, bzw. 50 Rappen pro 100 Liter höher als zum gestrigen Tagesabschluss. Die Rohölmärkte hangeln sich nach wie vor weiter nach oben und der Euro verharrt noch immer in seiner geduckten Haltung.

Ölförderung

Ölmärkte warten offenbar auf die nächsten Botschaften und Impulse

US-Lagerbestände wieder angewachsen – Märkte sind unbekümmert

Während des gestrigen Handelstages zogen die durchschnittlichen Heizölpreise noch etwas an. Das Plus um einen halben Euro, bzw. halben Franken zum Einstieg in den Donnerstag stellt lediglich die konsequente „Umsetzung“ der Entwicklungen an den Rohölmärkten dar.

Der Preis für US-Öl WTI stieg gestern um 0,52 US-Dollar auf 34,90 Dollar pro Fass (159 Liter) und Nordsee-Öl Brent kletterte um 0,31 Dollar auf 37,16 Dollar empor. Keine großen Sprünge, aber immerhin keine Anzeichen für beunruhigte Marktteilnehmer.

Die noch am Dienstagabend gemeldeten Daten zu den Lagerbeständen brachte die Markt-Akteure sichtlich nicht aus der Ruhe. Die Tanks für Rohöl und Destillaten füllten sich wieder. Lediglich der Lager-Bestand von Benzin ist in den USA etwas abgesunken.

Von der Gemeinschaftswährung Euro ist diese Tage nicht viel zu erwarten. Die letzten Inflationszahlen zur Eurozone (-0,2% im Februar) versetzten dem Zögling der Europäischen Zentralbank (EZB) einen Stoß in die Magengrube. Aus der gebückten Haltung scheint die Währung von 17 EU-Ländern auch nicht so schnell heraus zu kommen. Nach wie vor kostet 1 Euro weit weniger als 1,09 US-Dollar.

Die Rohöl- und Heizölpreise am Donnerstag, den 03. März 2016, 07:45 Uhr

Der Preis für die Rohölsorte Brent (Nordsee-Öl) stieg bis zum gestrigen Handelsschluss um +0,31 US-Dollar auf 37,16 US-Dollar pro Fass an.

Der durchschnittliche Heizölpreis betrug zum Einstieg in den Donnerstag 42,53 Euro pro 100 Liter und lag damit um knapp +0,50 Euro, bzw. +0,50 Franken über dem Preis zum Handelsschluss am Mittwoch.

Der Euro notierte bei 1,0859 US-Dollar.

Aktuelle und historische Entwicklung der Heizölpreise

Heizölkosten berechnen: Heizölpreise DE Heizölpreise Deutschland  –    –  

Ölpreisentwicklung 2016

Ölpreisentwicklungen 2016
Die bisherigen und aktuellen Heizölpreise >>>

Ölpreisentwicklung 2015

Ölpreisentwicklungen 2015

Ölpreisentwicklung 2014

Ölpreisentwicklungen 2014

Bon Kredit
Bild: CC0 1.0 Universell – Quelle: Heizoel24.de

Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.