Am Montag können Heizölkunden noch nichts von Brexit spüren

Heizölkosten Juni 2016-


Am Montag ist für die Heizölkunden nach wie vor kaum etwas von den Unruhen nach der Brexit-Entscheidung zu bemerken. Im Hintergrund haben sich die Parameter allerdings ziemlich verschoben. Ölpreise fallen und der Euro gegenüber dem US-Dollar ebenfalls.

Ölförderung

Euro-Abrutsch fängt Ölpreis-Abrutsch vollumfänglich auf

Mit den Ölpreisen geht es weiter abwärts

Die Ölpreise gerieten auch zum Einstand in den Montag weiter ins Rutschen. Nordsee-Öl Brent verlor bis zum frühen Nachmittag bereits -0,66 US-Dollar pro Barrel (159 Liter) und US-Öl WTI um exakt den gleichen Betrag. Beide Ölsorten notieren wieder deutlich unter 50 US-Dollar.

Dass Heizöl dennoch um rund 35 Cent pro 100 Liter nach oben kletterte, ist vor allem dem schwächelnden Euro gegenüber dem US-Dollar zu verdanken. Die Gemeinschaftswährung rutschte auf nur noch knapp über 1,10 Dollar ab.

Unterm Strich rührten sich die Heizölpreise trotz der heftigen Finanzmarktunruhen weder kräftig auf- noch abwärts, so als wäre nichts Besonderes im Gange.

Die Rohöl- und Heizölpreise am Montag, den 27. Juni 2016, 13:45 Uhr

Der Preis für die Rohölsorte Brent (Nordsee-Öl) fiel bis zum frühen Nachmittag um -0,66 US-Dollar auf 48,02 US-Dollar pro Fass ab.

Der durchschnittliche Heizölpreis betrug zum frühen Montagnachmittag 50,49 Euro pro 100 Liter und lag damit um rund +0,35 Euro bzw. +0,35 Franken über dem Preis vom Wochenende.

Der Euro notierte bei 1,1001 US-Dollar.

Aktuelle und historische Entwicklung der Heizölpreise

Heizölkosten berechnen: Heizölpreise DE Heizölpreise Deutschland  –    –  

Wie sieht es mit den Strompreisen aus?

Ölpreisentwicklung 2016

Ölpreisentwicklungen 2016
Die bisherigen und aktuellen Heizölpreise >>>

Ölpreisentwicklung 2015

Ölpreisentwicklungen 2015

Ölpreisentwicklung 2014

Ölpreisentwicklungen 2014

Bon Kredit
Bild: CC0 1.0 Universell – Quelle: Heizoel24.de

Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.