Am Dienstag steigende Heizölpreise möglich

Heizölpreise Juli 2020 –


Am Dienstag könnten die Heizölpreise im Laufe des Tages wieder ansteigen, sollten die Rohölmärkte ihre Richtung beibehalten und der Euro die Aufwärtstour beenden.

Erdölpumpe

Steigende Heizölpreise müssten erst Jahrestiefstzone verlassen

Rohöl- und Heizölpreise: Dienstag, den 21. Juli 2020, 05:45 Uhr

WTI – Brent – Euro/Dollar

WTI: 40,87 US-Dollar
Brent: 43,29 US-Dollar
Wechselkurs 1 Euro: 1,1465 US-Dollar

Die Preise für Brent und WTI (pro Barrel, 159 Liter) lagen Dienstagmorgen jeweils im Plus.

Preise Gasöl – Heizöl

Gasöl: 320,31 Euro
Durchschnittlicher Heizölpreis:
42,78 Euro

Der durchschnittliche Heizölpreis lag Dienstagmorgen um 0,11 Euro (-0,26 %) niedriger als am Montagabend.


Euro profitiert von EU-Einigung zum „Wiederaufbaufonds“

Die Heizölpreise könnten im Laufe des Dienstags angesichts der sich erholenden Rohölmärkte wieder etwas zulegen. Allerdings markiert der momentane Ausgangspunkt so „ganz nebenbei“ einen erneuten Jahrestiefstand, nachdem es gestern weiter abwärts ging und auch zum Einstieg in den Dienstag ein weiterer Abschlag hinzu kam. Brent (Nordsee-Öl) und WTI (US-Öl) liegen in den frühen Morgenstunden jeweils im Plus. Noch profitieren Heizölkunden vom Preisvorteil aufgrund der rückläufigen Ölpreise am Vortag. Die Gründe dafür blieben unverändert. Die Corona-Ausbreitung in den USA nimmt seinen Lauf und die Opec hält noch immer an der gegenwärtigen Variante von Ölförderausweitungen im kommenden Monat August fest. Im Prinzip in einem gewissen Umfrang rein spekulative Annahmen.

Der Euro überrascht mit seinem Wiederanstieg, nachdem die Gemeinschaftswährung am Montag gegenüber dem US-Dollar um ein paar Einheiten nachgeben musste. Angetrieben wird der Euro derzeit von den als „gute Nachricht“ verbreitete Einigung bei der Festlegung der Schenkung von 390 Milliarden Euro an private Unternehmen innerhalb der EU. Das ganze Treiben bekam das Etikett „Wiederaufbaufonds“ aufgeklebt. Da es sich auch im Devisenmarkt fast ausschließlich um private Investoren handelt, die von den durchgeschleusten Steuergeldern einen Nutzen ziehen, ist die Motivation für Mehr keine besondere Überraschung.

Aktuelle und historische Entwicklung der Heizölpreise

Heizölkosten inkl. Anlieferung berechnen:

Heizölpreise DeutschlandHeizölpreise DE

Wie sieht es mit den Strompreisen aus?

Ölpreisentwicklung 2019

Bon Kredit

Die bisherigen und aktuellen Heizölpreise >>>

Kosten & Leistungen Girokonto vergleichen

Jetzt kostenlosen Girokontorechner nutzen:

Girokontoausstattung

  • Kontogebühren auf einen Blick
  • Karten-Ausstattung vergleichen
  • Dispo-Zinsen gegenüberstellen
  • Guthabenzinsen vergleichen
  • Zusatzleistungen abfragen
  • Teils Online-Eröffnung möglich

Guthaben, Einkommen angeben, fertig. Online-Girokontovergleich.

Jetzt vergleichen!

Quelle Heizölpreise: FastEnergy.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.