1,9€ Preisaufschlag für Heizöl: Markt spekuliert auf geringere Ölmengen

Heizölmarkt Oktober 2015-


Heizöl startet in den Mittwoch um beachtliche 1,90 Euro bzw. 1,90 Franken gestiegene Preise. Die Rohölmärkte zogen am Vortag noch kräftig an und (zum Glück) hielt der Euro mit einem Plus gegenüber dem US-Dollar etwas entgegen. Der Markt spekuliert scheinbar auf geringere Ölmengen.

Ölförderung

US-Dollar schwächelte, Rohölpreise zogen kräftig an

Heizölpreise nach wie vor auf Niedrig-Niveau

Der Anstieg bei den Rohölpreisen setzte sich bis zum gestrigen Tagesabschluss fort. Nordsee-Öl Brent kostete am Abend um 6,34 Prozent mehr als noch zum Tageseinstieg. Der Preis für US-Öl WTI hievte sich um 4,96 Prozent nach oben.br />

Brent durchbrach die Marke von 50 US-Dollar mit Leichtigkeit und wurde zum Handelsschluss für 52,57 US-Dollar pro Barrel (159 Liter) gehandelt. WTI näherte sich bei einem Tagesschlussstand von 48,71 Dollar pro Fass der 50-er Marke.

Dank eines schwächelnden US-Dollars schaffte es die Gemeinschaftswährung Euro wieder über die 1,12 Dollar hinaus, aber die Stabilität in dieser Region muss erst noch unter Beweis gestellt werden. Offenbar spekulieren die Marktteilnehmer tatsächlich auf fallende Fördermengen, nachdem Moskau zu einem Treffen mit weiteren Öl-Ländern aufrief, um gemeinsam die derzeitige Marktlage zu beurteilen. Von einer plötzlichen Konjunktur-Wende kann zumindest nicht die Rede sein. Die letzten Prognosen der großen Institutionen zur Weltwirtschaft waren allesamt Korrekturen nach unten.

Mit einem Preis von weniger als 58 Euro pro 100 Liter Heizöl befinden sich die Bestellpreise nach wie vor weit unter dem Niveau, dass vor 2 Jahren wohl die wenigsten für möglich gehalten haben.

Die Rohöl- und Heizölpreise am 07. Oktober 2015, 07:45 Uhr

Der Preis für die Rohölsorte Brent (Nordsee-Öl) stieg bis zum Handelsschluss am Dienstag um +3,14 US-Dollar auf 52,57 US-Dollar pro Fass (159 Liter) an. Der durchschnittliche Heizölpreis betrug zum Einstieg in den Mittwoch durchschnittlich 57,35 Euro pro 100 Liter und lag damit um rund +1,90 Euro, bzw. +1,90 Franken über dem Preis zum Handelsschluss vom Vortag.
Der Euro notierte bei 1,1262 US-Dollar.

Aktuelle und historische Entwicklung der Heizölpreise

Heizölkosten berechnen: Heizölpreise DE Heizölpreise Deutschland  –    –  

Ölpreisentwicklung 2015

Ölpreisentwicklungen
Die Entwicklung der Heizölpreise >>>

Ölpreisentwicklung 2014

Ölpreisentwicklungen

Bon Kredit
Bild: CC0 1.0 Universell – Quelle: Heizoel24.de

Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.