Erdgaslieferanten fuhren 2018 höhere Erlöse ein

Gaspreise –


Die Gaslieferanten dürften im Jahr 2019 nach den deutlich gestiegenen Gaspreisen für Privathaushalte wieder einen deutlichen Zugewinn errungen haben. Noch im vergangenen Jahr wurde die Industrie in „aller Bescheidenheit“ verstärkt zur Kasse gebeten.

Im Vorjahr schrumpften die Erlöse von Gaslieferungen an Haushalte

Erdgas Tarife
Erdgaslieferanten fuhren höhere Erlöse ein

Nach einer Zeit der preislichen Stabilität sind für die Preise für Erdgaskunden im Jahr 2019 wieder deutlich angestiegen. Bereits im Frühjahr war abzusehen, dass Haushalte für den Bezug von Heizgas weitaus tiefer in die Tasche greifen müssen.

Die Gasversorger werden von den Gaspreisanhebungen voraussichtlich wieder klar profitierten. Bereits im Jahr 2018 lag der Erlös der Gaslieferanten im Durchschnitt bei 3,48 Cent pro Kilowattstunde (kWh) und damit um 1,8 Prozent mehr als ein Jahr zuvor, so die Daten von Destatis. Allerdings holten sich die Gasversorger ihre Zugewinne ausnahmslos von den gewerblichen Kunden. Während der durchschnittliche Erlös bei der Lieferung an Privathaushalte bei 4,89 Prozent/kWh und damit um 1,4 Prozent weniger als im Jahr 2017 betrug, kletterte der Erlös von Gaslieferungen an die Industrie im gleichen Zeitraum um 7,3 Prozent auf 2,63 Cent/kWh nach oben.

Gaspreisvergleich Schnellrechner Gaspreise - Gasanbieter vergleichen

Postleitzahl Haushalt:


Sie kennen die Postleitzahl nicht? - Hier nach dem Ort suchen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.