Union stieg in der Gunst der Wähler wieder auf

Wahlumfrage –


Die CDU/CSU stieg lt. Umfrageergebnis in der Gunst der willigen Wähler wieder etwas auf. Während sich die Union zwei Prozentpunkte einheimste, gaben die Grünen zwei Punkte ab.

Wahlen

Als wenn der Abgang Merkels als Partei-Chefin der Union einen Auftrieb verliehe

Kurz vor Wahl CDU-Vorsitz steigt offenbar wieder die Zuneigung der Wähler

Die Union kommt scheinbar wieder langsam auf die Sprünge, zumindest wenn man den für BAMS erstellen Emnid-Umfragen Glauben schenkt. Gegenüber der Vorwoche konnte demnach die CDU/CSU in der Wählergunst um zwei Punkte aufholen und käme bei einer hypothetischen Bundestagswahl auf 28 Prozent. Im Gegenzug rutschten die Grünen um zwei Prozentpunkte ab und erhielten derzeit 19 Prozent der gesetzten Kreuzchen. Mit dem vermeintlichen Lagerwechsel der willigen Wähler ist es auch schon gewesen. Die anderen Parteien blieben jeweils auf dem gleichen Stand der Vorwoche. Die Linke käme auf 9 Prozent, die FDP auf 9 Prozent, die AfD auf 15 Prozent und die SPD ebenfalls auf 15 Prozent. Auf die Sonstigen Parteien würden 5 Prozent der verabschiedeten Stimmen fallen.

Bei der CDU steht demnächst die Wahl des neuen Parteivorsitzenden an. Bundeskanzlerin Angela Merkel wird ihren Platz als Partei-Chefin räumen. Derzeit werden als Favoriten Annegret Kramp-Karrenbauer, Jens Spahn und Friedrich Merz gehandelt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.