Pessimismus zur Wirtschaft im Euroraum steigt an

Mittwoch, den 15. August 2018

Pessimismus zur Wirtschaft im Euroraum steigt an

Konjunktur


Fortschreitender Pessimismus zur aktuellen und künftigen Wirtschaftslage im Euroraum. Der ifo-Indikator ist zum Stand Anfang August 2018 deutlich gefallen.

Italiens Wirtschaft erscheint als problematisch

XXXXXX

Wirtschaft im Euroraum stagniert

Der große wirtschaftliche Aufschwung im Euroraum dürfte auch in 2018 ausbleiben. Es scheint sogar der „schleppende“ Konjunkturaufschwung zum Erliegen zu kommen. Die Stimmung im Euroraum kühlt sich ab, so das Resümee des Münchner ifo-Instituts nach der Einschätzung der aktuellen Lage. Das ifo Wirtschaftsklima ist signifikant von vormals 31,1 auf nur noch 19,6 Punkte gefallen.

Die Verschlechterung des Wirtschaftsklimas sei in den fünf größten Volkswirtschaften innerhalb der Eurozone eingetreten. Die Ökonomen korrigierten vor allem die Erwartungen für die Bundesrepublik, Italien und Niedrlanden stark nach unten. Die Stimmung zur aktuellen Lage sei in diesen drei Mitgliedsländern ebenfalls gefallen. Allerdings verblieben die Einschätzungen für die Bundesrepublik, den Niederlanden, Frankreich und Spanien im positiven Bereich. Lediglich über Italien werden schwarze Wolken am Horizont gesichtet.

Voraussichtlich werden die Investitionen erstmals seit 2012 wieder zurückgehen. Die Dynamik beim Privatkonsum werde nachlassen.

Derzeit gehen die Wirtschaftsexperten von einer Inflationsrate in Höhe von 1,7 Prozent im Jahr 2018 aus.




  Relevante Berichte zum Thema - Das könnte Sie interessieren

EU- und Eurozone Inflationsrate im Juni 2018 bei 2,0%
EU- und Eurozone Inflationsrate im Juni 2018 bei 2,0%

Konjunktur – In der Eurozone und in der EU sind die jährlichen Inflationsraten im Juni 2018 auf jeweils 2,0 Prozent angestiegen. „Spitzenreiter“ mit einer Rate... 

Industrielle Produktion Eurozone & EU April 2018 rückläufig
Industrielle Produktion Eurozone & EU April 2018 rückläufig

Konjunktur – Die industrielle Produktion in den Ländern der Eurozone sowie in der Europäischen Union rutschte im April 2018 um 0,9 Prozent bzw. um 0,8 Prozent ab. Die... 

EU & Eurozone: Wirtschaftswachstum 1. Quartal 2018 ausgebremst
EU & Eurozone: Wirtschaftswachstum 1. Quartal 2018 ausgebremst

Konjunktur – Die Wirtschaft in den EU- und Euro-Ländern stagnierte auch im ersten Quartal 2018. Das Wirtschaftswachstum betrug gegenüber dem Vorquartal gerade mal 0,4 Prozent. Wirtschaftliche... 

Gemeinschaftshaftung in Eurozone durch Hintertür?
Gemeinschaftshaftung in Eurozone durch Hintertür?

EU-Politik – Die gemeinschaftliche Haftung der Länder in der Eurozone durch die Einführung von Eurobonds stößt nach wie vor auf Widerstand. Mit der Einführung von Euro-Anleihen... 


  Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich

Bundesregierung verliert weiter an Zustimmung
Bundesregierung verliert weiter an Zustimmung

Parteien – Die Union aus CDU und CSU fällt immer tiefer in der Gunst der potenziellen Wähler. Bei „Christlichen“ Parteien kommen zusammen nur noch auf 31 Prozent. Die... 

Inflation Juli 2018: Mit 2,0% leicht rückläufig
Inflation Juli 2018: Mit 2,0% leicht rückläufig

Konjunktur – Im Juli 2018 betrug die Inflationsrate im Bundesgebiet nach vorläufigen Zahlen 2,0 Prozent und damit um 0,1 Punkte weniger als im vergangenen Monat. Lebensmittel... 

ifo-Index: Firmen-Manager im Juli 2018 noch pessimistischer
ifo-Index: Firmen-Manager im Juli 2018 noch pessimistischer

Konjunktur – Die vom ifo-Institut befragten Firmen-Manager schätzten die aktuelle Wirtschafslage sowie die kommende Entwicklung im Juli 2018 wiederholt etwas schlechter ein... 

Kampf um Nasenlänge zwischen SPD und AfD geht weiter
Kampf um Nasenlänge zwischen SPD und AfD geht weiter

Politik – Der Wettbewerb um jeden Teil einer Nasenlänge zwischen der SPD und AfD setzt sich fort. In dieser Woche holte der Koalitionspartner der aktuellen Bundesregierung... 

Ihre Meinung zählt! - Ein paar Zeilen von Ihnen sind uns sehr viel wert.

Wenn Sie zum Thema gerne etwas ergänzen wollen, inhaltliche Fehler entdecken oder völlig anderer Meinung sind: Kurze Sätze sind ebenso willkommen wie "halbe Romane".
Bitte die Netiquette beachten (Regeln)

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbedingungen

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.