Montag, den 15. Oktober 2018

Kopf an Kopf: Union und SPD wieder gleichauf

Bundestagswahl 2017


Das Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen der SPD und der Union bei den wöchentlichen Umfragen geht weiter. Nach einer Aufholjagd mussten die Sozialdemokraten wiederum einen Verlust bei der Wählergunst hinnehmen.

SPD und Union liegen derzeit gleich auf

Bundestagswahl

Weniger als Hälfte glaubt an Schulz

Nach einer Aufholjagd und letztendlich mit einer Nasenlänge Vorsprung für die SPD bei der Umfrage Anfang vergangener Woche, hat sich die Lage bis zum Wochenende wiederum geändert. Die Wählergunst ließ wieder etwas nach. Lt. dem von Emnid für BAMS erstellten Sonntagstrend kommt die SPD nach einem Verlust von einem Prozenpunkt auf 32 Prozent. Die Zustimmung für die Union blieb konstant. Beide Lager liegen derzeit gleich auf.

Ebenfalls stabil blieb die Wählergunst für die AfD mit 9 Prozent, die Grünen (7 %) und die Linke (7 %). Die FDP legte um einen Punkt zu und käme derzeit auf 7 Prozent.

Lediglich etwas mehr als ein Drittel (36 %) der Befragten lt. Umfrage davon aus, dass SPD-Kandidat Martin Schulz der kommende Bundeskanzler sein wird. Die Hälfte (50 %) glaubt nicht an ein Ablösen der Kanzlerin Angela Merkel (CDU) von Schulz. Aus den Reihen der SPD glaubt mit 56 Prozent immerhin etwas mehr als die Hälfte an einen Führungswechsel nach der nächsten Bundestagswahl.




  Relevante Berichte zum Thema - Das könnte Sie interessieren

Zeichen für CSU stehen schlecht – Union auf historisches Tief
Zeichen für CSU stehen schlecht – Union auf historisches Tief

Politik – Die Zeichen stehen für die CSU zur anstehenden Landtagswahl denkbar schlecht. Zusammen mit ihrer Schwesterpartei CDU markieren die „Schwarzen“ beim... 

Für Große Koalition ziehen dunklere Wolken auf
Für Große Koalition ziehen dunklere Wolken auf

Wähler – Für die Große Koalition als Bundesregierung ziehen immer dunklere Wolken auf. Aktuell stehen aufsummiert nur noch 41 Prozent der potenziellen Wähler hinter den... 

Union Anfang Oktober auf Wählergunst-Tiefstand
Union Anfang Oktober auf Wählergunst-Tiefstand

Politik – Die Union aus CDU und CSU fällt Anfang Oktober in der Gunst der potenziellen Wähler immer weiter ab. Das Konstrukt aus Union und SPD käme zusammen auf lediglich... 

Bundesregierung verliert den Rückhalt – 46 %
Bundesregierung verliert den Rückhalt – 46 %

Politik – Die Bundesregierung verliert immer mehr an Rückhalt. Nach einer weiteren Abkehr von Wahlberechtigten erreicht die Große Koalition einen neuen Tiefpunkt. Bundesregierung... 


  Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich

Wanderungsüberschuss im Jahr 2017 gesunken
Wanderungsüberschuss im Jahr 2017 gesunken

Zuwanderung – Der Überschuss aus Zu- und Abwanderung ins Bundesgebiet ist im Jahr 2017 gesunken. Netto wuchs die Bevölkerung aufgrund von Zuwanderung um rund 416.000 Menschen... 

Für Große Koalition ziehen dunklere Wolken auf
Für Große Koalition ziehen dunklere Wolken auf

Wähler – Für die Große Koalition als Bundesregierung ziehen immer dunklere Wolken auf. Aktuell stehen aufsummiert nur noch 41 Prozent der potenziellen Wähler hinter den... 

Deutsche Umwelthilfe erhält umfangreiche Steuermittel
Deutsche Umwelthilfe erhält umfangreiche Steuermittel

Steuergelder – Der Verein Deutsche Umwelthilfe setzt sich für die bundesweite Ausweitung von Fahrverboten ein, erhält aber dennoch aus Steuermitteln umfangreiche finanzielle... 

Durchwachsene Auftragslage Verarbeitendes Gewerbe
Durchwachsene Auftragslage Verarbeitendes Gewerbe

Konjunktur – Das Verarbeitende Gewerbe zählte im August 2018 weniger Auftragseingänge aus dem Binnenmarkt und dem Euroraum, während die Aufträge aus dem Nicht-Euroraum... 

Ihre Meinung zählt! - Ein paar Zeilen von Ihnen sind uns sehr viel wert.

Wenn Sie zum Thema gerne etwas ergänzen wollen, inhaltliche Fehler entdecken oder völlig anderer Meinung sind: Kurze Sätze sind ebenso willkommen wie "halbe Romane".
Bitte die Netiquette beachten (Regeln)

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbedingungen

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.