Inflationsrate Eurozone im Juli 2017 bei 1,3%

Sonntag, den 19. August 2018

Inflationsrate Eurozone im Juli 2017 bei 1,3%

Konjunktur


Die Inflationsrate in der Eurozone stagnierte im Juli 2017 bei 1,3 Prozent. Während die Rate in Litauen weit über das EZB-Wunschmaß hinaus ragte, wies Irland eine deflationäre Entwicklung auf.

Inflationsrate Litauen bei 4,1 Prozent

Bilanzen

EZB-Wunschmarke noch weit entfernt

Im Juli 2017 betrug die jährliche Inflationsrate in der Eurozone 1,3 Prozent und damit auf gleichem Niveau wie im Vormonat. Ein Jahr zuvor lag die Inflationsrate in der Währungsgemeinschaft bei 0,2 Prozent, so die europäische Statistikbehörde Eurostat am Donnerstag.

Die höchsten Inflationsraten wiesen im Juli 2017 die Mitgliedsländer Littauen und UK (je 2,6 %), Estland (3,9 %) und Litauen (4,1 %) auf. Die niedrigste Inflationsrate hatten Finnland und Bulgarien mit jeweils 0,6 Prozent. Deflationäre Entwicklungen wiesen Zypern (-0,1 %) und Irland (-0,2 %) auf.

In der gesamten EU betrug die Inflationsrate im Juli 2017 1,5 Prozent.




  Relevante Berichte zum Thema - Das könnte Sie interessieren

Wiederholt „überraschend“ starker Anstieg Inflationsrate Juli 2018
Wiederholt „überraschend“ starker Anstieg Inflationsrate Juli 2018

Konjunktur – Die jährliche Inflationsraten in der EU sowie in der Eurozone stiegen im Juli 2018 wiederholt deutlich an. Griechenland wies mit 0,8 Prozent die niedrigste Teuerungsrate... 

Kindergeldzahlungen ins Ausland steigt seit Jahren an
Kindergeldzahlungen ins Ausland steigt seit Jahren an

Missbrauch Sozialleistungen – Die Zahl der ins EU-Ausland gezahlten Kindergelder stieg in den vergangenen Jahren stetig an. Inzwischen beziehen mehr als 268.330 Kinder im... 

USA profitieren weiterhin vom hohen Exportüberschuss der EU
USA profitieren weiterhin vom hohen Exportüberschuss der EU

Handel – Die USA profitieren nach wie vor von den Handelsbilanzüberschüssen der exportierenden Länder. Aufgrund der Null-Deckung des US-Dollars kann nicht von einem unfairen... 

EU- und Eurozone Inflationsrate im Juni 2018 bei 2,0%
EU- und Eurozone Inflationsrate im Juni 2018 bei 2,0%

Konjunktur – In der Eurozone und in der EU sind die jährlichen Inflationsraten im Juni 2018 auf jeweils 2,0 Prozent angestiegen. „Spitzenreiter“ mit einer Rate... 


  Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich

Mehrheit ist unzufrieden mit Merkels Arbeit als Regierungschefin
Mehrheit ist unzufrieden mit Merkels Arbeit als Regierungschefin

Politik – Merkels Arbeit als Regierungschefin kann die Mehrheit der potenziellen Wähler nicht zufriedenstellen. Nur 7 Prozent sind lt. einer Umfrage „sehr zufrieden“. Größte... 

Bundesregierung verliert weiter an Zustimmung
Bundesregierung verliert weiter an Zustimmung

Parteien – Die Union aus CDU und CSU fällt immer tiefer in der Gunst der potenziellen Wähler. Bei „Christlichen“ Parteien kommen zusammen nur noch auf 31 Prozent. Die... 

Pessimismus zur Wirtschaft im Euroraum steigt an
Pessimismus zur Wirtschaft im Euroraum steigt an

Konjunktur – Fortschreitender Pessimismus zur aktuellen und künftigen Wirtschaftslage im Euroraum. Der ifo-Indikator ist zum Stand Anfang August 2018 deutlich gefallen. Italiens... 

Inflation Juli 2018: Mit 2,0% leicht rückläufig
Inflation Juli 2018: Mit 2,0% leicht rückläufig

Konjunktur – Im Juli 2018 betrug die Inflationsrate im Bundesgebiet nach vorläufigen Zahlen 2,0 Prozent und damit um 0,1 Punkte weniger als im vergangenen Monat. Lebensmittel... 

Ihre Meinung zählt! - Ein paar Zeilen von Ihnen sind uns sehr viel wert.

Wenn Sie zum Thema gerne etwas ergänzen wollen, inhaltliche Fehler entdecken oder völlig anderer Meinung sind: Kurze Sätze sind ebenso willkommen wie "halbe Romane".
Bitte die Netiquette beachten (Regeln)

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbedingungen

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.