Dienstag, den 20. November 2018

Inflation Juli 2018: Mit 2,0% leicht rückläufig

Konjunktur


Im Juli 2018 betrug die Inflationsrate im Bundesgebiet nach vorläufigen Zahlen 2,0 Prozent und damit um 0,1 Punkte weniger als im vergangenen Monat.

Lebensmittel im Juli 2018 um 2,6 % teurer

Geldbeutel

Inflation entwertet das Geld

Die jährliche Inflationsrate (gemessen am Verbraucherpreisindex) lag lt. der Statistikeinrichtung Destatis im Juli 2018 bei 2,0 Prozent. Damit fiel die Teuerungsrate um 0,1 Punkte niedriger aus als im Vormonat Juni.

Gegenüber dem Juni stieg die Rate um 0,3 Prozent an. Im Mai lag die Inflationsrate bei 2,2 Prozent.

Auch im Juli 2018 war der hauptsächliche Preisantreiber innerhalb des virtuellen Statistik-Warenkorbes die Energiesparte. Energie kostete im Juli 2018 6,6 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Während bei Benzin, Diesel und Heizöl ggfs. noch durch „bewussteren“ Verbrauch Kosten eingespart werden können, bleibt bei den Lebensmitteln dagegen weniger Spielraum. Lebensmittel waren im Juli 2018 um 2,6 Prozent teurer als im Juli 2017. Unter der durchschnittlichen Inflationsrate blieben Mieten sowie Dienstleistungen mit jeweils 1,6 Prozent Preisanstieg.

Bisherige Entwicklung Inflationsrate / Teuerungsrate



GD Star Rating
loading...

Stichwörter: , , ,

Relevante Berichte zum Thema


Inflation: Preise im September 2018 um 2,3% höher

Inflation: Preise im September 2018 um 2,3% höher

Konjunktur – Die Inflationsrate stieg im September 2018 auf 2,3 Prozent und damit auf den höchsten Stand seit Herbst 2011. Nahrungsmittel September um 2,8 Prozent teurer Konsumentenpreise... 

Jährliche Inflation im August 2018 bei 2,0 %

Jährliche Inflation im August 2018 bei 2,0 %

Konjunktur – Die jährliche Inflation blieb im August 2018 gegenüber dem Vormonat stabil bei 2,0 Prozent. Nach wie vor sind die Energiepreise die antreibende Kraft im virtuellen Warenkorb. Energiepreise... 

Wiederholt „überraschend“ starker Anstieg Inflationsrate Juli 2018

Wiederholt „überraschend“ starker Anstieg Inflationsrate Juli 2018

Konjunktur – Die jährliche Inflationsraten in der EU sowie in der Eurozone stiegen im Juli 2018 wiederholt deutlich an. Griechenland wies mit 0,8 Prozent die niedrigste Teuerungsrate auf. Inflationsrate... 


Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich


Der Brexit ist „zur Hälfte“ durch

Der Brexit ist „zur Hälfte“ durch

EU-Austritt UK – Der geordnete Brexit ist bereits zur Hälfte durch. Das britische Kabinett segnete den Austritts-Entwurf ab. Nun fehlt noch der Segen des Europäischen Parlaments. Den ausgehandelten... 

Grüne holen lt. ZDF-Politbarometer weiter auf

Grüne holen lt. ZDF-Politbarometer weiter auf

Virtuelle Wahlen – Die Grünen holten lt. ZDF-Umfrage erneut auf und rücken der Union um ein weiteres Stück näher. Die AfD musste hingegen ein paar Federn lassen. Grüne holen lt. ZDF-Politbarometer... 

Fed lässt Zinsen auf Stand und schickte Euro in den Keller

Fed lässt Zinsen auf Stand und schickte Euro in den Keller

Fed-Zinspolitik – Die US-Zinsen bleiben vorerst auf gleichem Stand. Mit der Entscheidung der US-Notenbank Fed wurden die Erwartungen bestätigt. Leidtragender ist jedoch der Euro. Fed lässt... 

Ihre Meinung zählt! - Ein paar Zeilen sind uns viel wert.

Wenn Sie zum Thema gerne etwas ergänzen wollen, inhaltliche Fehler entdecken oder völlig anderer Meinung sind: Kurze Sätze sind ebenso willkommen wie "halbe Romane".
Bitte die Netiquette beachten (Regeln)

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbedingungen

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.