Samstag, den 7. Juli 2018

Im Jahr 2016 um 2,5 % gestiegene Arbeitskosten

Arbeitsmarkt


In der Bundesrepublik stiegen die Arbeitskosten im Jahr 2016 um 2,5 Prozent an. Im dritten Quartal lag der EU-weite Arbeitskostenanstieg bei 1,9 Prozent.

In Kroatien sanken Arbeitskosten um -5,5 %

Industrie

Gestiegene Arbeitskosten im Jahr 2016

Die Arbeitskosten sind für die in der Bundesrepublik ansässigen Unternehmen im Jahr 2016 um 2,5 Prozent (kalenderbereinigt) gestiegen, wie die Statistikbehörde Destatis am Freitag mitteilte. Die Kosten für Bruttoverdienste erhöhten sich dabei um 2,3 Prozent, die Lohnnebenkosten um 3,4 Prozent.

Im letzten Quartal 2016 stiegen die Arbeitskosten im Vergleich zum gleich Quartal des Vorjahres um 3,0 Prozent (kalenderbereinigt). Der relativ hohe Anstieg liege in der zurückgegangenen Zahl der im gleichen Zeitraum geleisteten Stunden.

Eine EU-weite Auswertung für das dritte Quartal 2016 zeigt einen durchschnittlichen Anstieg der Arbeitskosten um 1,9 Prozent. Den größten Arbeitskostenanstieg wies Rumänien mit 14,7 Prozent auf, gefolgt von der Tschechischen Republik (9,0 %) und Bulgarien (8,4 %). Die Arbeitskosten sind in den Ländern Italien (-0,5 %), Malta (-2,1 %) und Kroatien (-5,5 %) am meisten gesunken. In der Bundesrepublik stiegen die Arbeitskosten im dritten Quartal 2016 um 2,3 Prozent.




  Relevante Berichte zum Thema - Das könnte Sie interessieren

Sozialabgaben: Geringverdiener sollen ab 2019 entlastet werden
Sozialabgaben: Geringverdiener sollen ab 2019 entlastet werden

Arbeitsmarkt – Beschäftigte mit geringem Einkommen sollen nach Vorstellung des Bundesarbeitsministers durch die Anhebung der Schwelle für volle Sozialbeiträge ab 2019 entlastet... 

DIW hält starke Zuwanderung für dringend erforderlich
DIW hält starke Zuwanderung für dringend erforderlich

Arbeitsmarkt – Die verstärkte Zuwanderung von Menschen in die Bundesrepublik werde nicht nur Auswirkungen auf den deutschen Arbeitsmarkt haben, sondern sei lt. DIW sogar... 

Bundesbank-Ökonomen korrigieren BIP-Prognose 2017 nach oben
Bundesbank-Ökonomen korrigieren BIP-Prognose 2017 nach oben

Konjunktur – Im Juni 2017 sehen die lokalen und globalen wirtschaftlichen Bedingungen etwas anders aus als im vergangenen Dezember. Prompt mussten die Bundesbank-Ökonomen... 

Arbeitsmarktzahlen April 2017: DGB kritisiert Niedriglohnsektor
Arbeitsmarktzahlen April 2017: DGB kritisiert Niedriglohnsektor

Arbeitsmarkt – Das Bundesarbeitsministerium und der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) sind sich darin einig, dass sich die deutsche Wirtschaft auf einem guten Weg befinde.... 


  Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich

Anfang Juli 2018 Minderheiten-Zuspruch für Große Koalition
Anfang Juli 2018 Minderheiten-Zuspruch für Große Koalition

Bundespolitik – Die Große Koalition aus CDU/CSU und SPD käme auch Anfang Juli 2018 nicht auf eine parlamentarische Mehrheit sofern nun Bundestagswahlen anstünden. SPD... 

Fortsetzung Talfahrt der Erwartungen deutscher Exporteure im Juni 2018
Fortsetzung Talfahrt der Erwartungen deutscher Exporteure im Juni 2018

Konjunktur – Die Talfahrt bei den Erwartungen der Manager deutscher Exportunternehmen setzte sich auch im Juni 2018 fort. Der Index des Münchner ifo Institut ließ um weitere... 

Migration: UNHCR bestätigt Bundesgebiet als Favoriten-Land
Migration: UNHCR bestätigt Bundesgebiet als Favoriten-Land

Migration – Das UN-Flüchtlingswerk bestätigt nun das Bundesgebiet als offizielles „Favoriten-Land“ für Flüchtlinge und Migranten. Bis Ende 2017 kamen mehr... 

Bundesbank sieht Wirtschaft noch in Hochkonjunktur
Bundesbank sieht Wirtschaft noch in Hochkonjunktur

Konjunktur – Die Deutsche Bundesbank spricht nach wie vor von einer Hochkonjunktur für die deutsche Wirtschaft. Nach einem lauen Jahresbeginn nahm die Konjunktur im zweiten... 

Ihre Meinung zählt! - Ein paar Zeilen von Ihnen sind uns sehr viel wert.

Wenn Sie zum Thema gerne etwas ergänzen wollen, inhaltliche Fehler entdecken oder völlig anderer Meinung sind: Kurze Sätze sind ebenso willkommen wie "halbe Romane".
Bitte die Netiquette beachten (Regeln)

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbedingungen

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.