Dienstag, den 19. Juni 2018

Harter Brexit könnte Lebensmittelversorgung bedrohen

EU


Großbritannien drohe der Status eines Drittlandes, sollte das Land einen „harten Brexit“ vollziehen. Die EU-Kommission befürchtet Engpässe bei der Lebensmittelversorgung der Bewohner.

Harter Brexit könnte zu Lebensmittelknappheit führen

EU-Regeln

EU gegenüber Uk: Warnung oder Drohung?

Sollte sich Großbritannien für einen ungeregelten Austritt aus der EU („Brexit„) entscheiden, dann könne nicht mehr für eine ausreichende Versorgung der Bevölkerung mit Lebensmitteln garantiert werden. Die EU-Kommission „befürchtet“ Versorgungsengpässe, wie lt. BILD (Montag) aus einem Protokoll der Kommissionssitzung vom 22. März hervor ginge.

Komme es zu einem „harten Brexit“, so drohten an den Grenzen Chaos und Versorgungsprobleme für Großbritannien, so EU-Chefunterhändler Michel Barnier. Zu besonders weitreichenden Problemen könne es bei frischen Produkten kommen, ebenso beim Flugverkehr.

Verließe Großbritannien die EU ohne Vereinbarungen, so erhielte das Land den Status eines Drittlandes.




  Relevante Berichte zum Thema - Das könnte Sie interessieren

Industrielle Produktion Eurozone & EU April 2018 rückläufig
Industrielle Produktion Eurozone & EU April 2018 rückläufig

Konjunktur – Die industrielle Produktion in den Ländern der Eurozone sowie in der Europäischen Union rutschte im April 2018 um 0,9 Prozent bzw. um 0,8 Prozent ab. Die... 

EU & Eurozone: Wirtschaftswachstum 1. Quartal 2018 ausgebremst
EU & Eurozone: Wirtschaftswachstum 1. Quartal 2018 ausgebremst

Konjunktur – Die Wirtschaft in den EU- und Euro-Ländern stagnierte auch im ersten Quartal 2018. Das Wirtschaftswachstum betrug gegenüber dem Vorquartal gerade mal 0,4 Prozent. Wirtschaftliche... 

Rückgang Arbeitslosenquote EU und Eurozone Januar 2018 stagniert
Rückgang Arbeitslosenquote EU und Eurozone Januar 2018 stagniert

Konjunktur – Der Rückgang der Arbeitslosenquote in der EU sowie in der Eurozone stagnierte im Januar 2018. Im Jahresvergleich sank die Quote jedoch in allen Mitgliedsländern... 

Arbeitslosenquote EU / Eurozone November 2017 gesunken
Arbeitslosenquote EU / Eurozone November 2017 gesunken

Konjunktur – Die Arbeitslosenquote in der Eurozone und in der EU sank im November 2017 erneut ab. Spitzenreiter waren Griechenland und Spanien. Arbeitslosenquote in EU... 


  Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich

Bundesbank sieht Wirtschaft noch in Hochkonjunktur
Bundesbank sieht Wirtschaft noch in Hochkonjunktur

Konjunktur – Die Deutsche Bundesbank spricht nach wie vor von einer Hochkonjunktur für die deutsche Wirtschaft. Nach einem lauen Jahresbeginn nahm die Konjunktur im zweiten... 

USA weiten Erhebung Strafzölle für China-Importe aus
USA weiten Erhebung Strafzölle für China-Importe aus

Handelsstreit – Die USA werden künftig weitere Strafzölle für Importe aus China erheben. Donald Trump hat die angekündigte Erweiterung der Importzölle in die Praxis umgesetzt. China... 

Industrielle Produktion Eurozone & EU April 2018 rückläufig
Industrielle Produktion Eurozone & EU April 2018 rückläufig

Konjunktur – Die industrielle Produktion in den Ländern der Eurozone sowie in der Europäischen Union rutschte im April 2018 um 0,9 Prozent bzw. um 0,8 Prozent ab. Die... 

Bereitschaft für Personaleinstellung stieg im Mai 2018 an
Bereitschaft für Personaleinstellung stieg im Mai 2018 an

Konjunktur – Trotz verhaltenen Optimismus der deutschen Unternehmen zur künftigen Entwicklung der Wirtschaftslage stieg die Bereitschaft der Personalerweiterung im Mai 2018... 

Ihre Meinung zählt! - Ein paar Zeilen von Ihnen sind uns sehr viel wert.

Wenn Sie zum Thema gerne etwas ergänzen wollen, inhaltliche Fehler entdecken oder völlig anderer Meinung sind: Kurze Sätze sind ebenso willkommen wie "halbe Romane".
Bitte die Netiquette beachten (Regeln)

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbedingungen

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.