Donnerstag, den 19. Juli 2018

Etablierte Parteien verlieren weiterhin an Zustimmung

Politik


Die an der Großen Koalition beteiligten etablierten Parteien verlieren weiterhin an Zustimmung der potenziellen Wähler. Für die CSU wird es vor allem bei der anstehenden Landtagswahl in Bayern eng.

In Bayern zeichnet sich eine kommende Koalition ab

Wahl

Unzufriedenheit der Wähler nimmt zu

Ginge es bei einer anfallenden Bundestagswahl um die Gunst der Wähler, würden die Karten für eine theoretische Bundesregierung neu gemischt werden. Lt. dem Ergebnis der Forsa-Umfrage zum „Trendbarometer“ für n-tv und RTL mussten CDU/CSU wiederholt einen Prozentpunkt abgeben und käme auf lediglich 30 Prozent der Stimmen. Die SPD konnte ihren Stand von letzter Woche bei 17 Prozent halten. Somit hat die Große Koalition nur noch 47 Prozent der potenziellen Wähler auf ihrer Seite.

Die Grünen werden lt. Umfrage von 13 Prozent der Wähler favorisiert und die Linken erhielten aktuell 9 Prozent der abgegebenen Stimmen. Aufgeholt hat gegenüber dem Stand der Bundestagswahl 2017 die AfD mit derzeit 16 Prozent Zustimmung. Die Sonstigen Parteien kämen auf 5 Prozent. Die Nichtwähler sind mit fast einem Viertel (24 %) aller Wahlberechtigten nach wie vor stark vertreten.

Eng wird es für die CSU in ihrer Heimat Bayern. Die Zustimmung für die Christlich Soziale Union bei einer Bundestagswahl läge derzeit nur noch bei 34 Prozent. Bei der anstehenden Landtagswahl käme die CSU aktuell nur auf 38 Prozent.




  Relevante Berichte zum Thema - Das könnte Sie interessieren

Beitragsanhebung Pflegeversicherung 2019 überraschend?
Beitragsanhebung Pflegeversicherung 2019 überraschend?

Pflegebeitragssatz – Der gesetzliche Beitrag für die Pflegeversicherung soll am 01. Januar 2019 um 0,3 Prozentpunkte ansteigen. Die „schwierige Finanzlage“ scheint... 

Wulst an Bürokratie kostet der Wirtschaft Milliarden
Wulst an Bürokratie kostet der Wirtschaft Milliarden

Wirtschaft – Während produktive Arbeit Werte schafft, sorgt ein Wulst an Bürokratie für deren Vernichtung und weitere Kosten. Die deutsche Wirtschaft ist lt. Destatis durch... 

CDU/CSU & SPD wollen umfangreiche Bürgerüberwachung
CDU/CSU & SPD wollen umfangreiche Bürgerüberwachung

Überwachungsstaat – In aller Heimlichkeit will die Bundesregierung die massive Ausweitung der Bevölkerungs-Überwachung per Gesetz ermöglichen. Union und SPD scheuen das... 

Für Migrationskrise rund 1 Mrd. Euro verpulvert?
Für Migrationskrise rund 1 Mrd. Euro verpulvert?

Migrationskrise – Rund 1 Milliarden Euro seien für die Bewältigung der Migrations- und Flüchtlingskrise aus dem Fenster herausgeworfen worden. Das Ergebnis, wenn Treuhänder... 


  Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich

Anfang Juli 2018 Minderheiten-Zuspruch für Große Koalition
Anfang Juli 2018 Minderheiten-Zuspruch für Große Koalition

Bundespolitik – Die Große Koalition aus CDU/CSU und SPD käme auch Anfang Juli 2018 nicht auf eine parlamentarische Mehrheit sofern nun Bundestagswahlen anstünden. SPD... 

Fortsetzung Talfahrt der Erwartungen deutscher Exporteure im Juni 2018
Fortsetzung Talfahrt der Erwartungen deutscher Exporteure im Juni 2018

Konjunktur – Die Talfahrt bei den Erwartungen der Manager deutscher Exportunternehmen setzte sich auch im Juni 2018 fort. Der Index des Münchner ifo Institut ließ um weitere... 

Migration: UNHCR bestätigt Bundesgebiet als Favoriten-Land
Migration: UNHCR bestätigt Bundesgebiet als Favoriten-Land

Migration – Das UN-Flüchtlingswerk bestätigt nun das Bundesgebiet als offizielles „Favoriten-Land“ für Flüchtlinge und Migranten. Bis Ende 2017 kamen mehr... 

Bundesbank sieht Wirtschaft noch in Hochkonjunktur
Bundesbank sieht Wirtschaft noch in Hochkonjunktur

Konjunktur – Die Deutsche Bundesbank spricht nach wie vor von einer Hochkonjunktur für die deutsche Wirtschaft. Nach einem lauen Jahresbeginn nahm die Konjunktur im zweiten... 

Ihre Meinung zählt! - Ein paar Zeilen von Ihnen sind uns sehr viel wert.

Wenn Sie zum Thema gerne etwas ergänzen wollen, inhaltliche Fehler entdecken oder völlig anderer Meinung sind: Kurze Sätze sind ebenso willkommen wie "halbe Romane".
Bitte die Netiquette beachten (Regeln)

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbedingungen

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.