Mittwoch, den 14. November 2018

Arbeitsmarkt-Boom soll 2019 weiter anhalten

Arbeitsmarkt


Ein annähernd ungebrochener Arbeitsmarkt-Boom auch für 2019 erwartet. Die DIHK geht von einer Fortsetzung der Schaffung neuer Arbeitsstellen aus. Grund sei der anhaltende Fachkräftemangel.

Dienstleistung

Dienstleistungssektor – Viel minderbezahlte Teilzeit- und Mini-Jobs

Dienstleistungssektor wächst im Jahr 2019 weiter

Der Arbeitsmarkt-Boom wird in einigen Sparten eine Fortsetzung finden. Zumindest geht die Industrie- und Handelskammer (DIHK) davon aus, dass im nächsten Jahr rund eine halbe Million neue Arbeitsstellen geschaffen werden. Vor allem im Dienstleistungssektor soll es zu rund 120.000 neuen Jobs kommen, wie die Saarbrücker Zeitung (Samstag) berichtete. Die Zahlen des DIHK stützen sich demnach auf eine Befragung unter 27.000 Firmen.

Zu größeren Stellenzuwächsen solle es mit rund 90.000 Jobs im Gastgewerbe, Verkehr, Handel und in der Industrie geben. Weniger Stellenzuwachs, aber dennoch ausgeprägt wird es zu einem Plus von 50.000 Stellen im Baugewerbe kommen. Die Beschäftigtenzahl wachse damit das 14. Jahr nacheinander. Der DIHK rechnet bis Ende 2018 mit einem Stellenzuwachs um insgesamt 580.000 neuen Jobs.

Der Fachkräftemangel sei einer der hauptsächlichen Gründe für die nach wie vor hohe Nachfrage. Die Unternehmen suchten dringend nach weiteren Arbeitskräften. Mehr als drei Fünftel sähen im Fachkräftemangel inzwischen ein Risiko fürs Geschäft.



GD Star Rating
loading...

Stichwörter: , , ,

Relevante Berichte zum Thema


Verarbeitendes Gewerbe: Mehr Bestellungen im August 2018

Verarbeitendes Gewerbe: Mehr Bestellungen im August 2018

Konjunktur – Das Verarbeitende Gewerbe erhielt im August 2018 gegenüber dem Vormonat wieder mehr Aufträge. Die Anzahl der Bestellungen stieg um 0,3 Prozent an. Auch unerledigte Aufträge stiegen... 

August 2018 Höchststand Beschäftigtenzahl Verarbeitendes Gewerbe

August 2018 Höchststand Beschäftigtenzahl Verarbeitendes Gewerbe

Konjunktur – Die Beschäftigtenzahl im Verarbeitenden Gewerbe erreichte im August 2018 einen neuen Höchststand. Am Ende des Monats waren in den entsprechenden Unternehmen rund 5,7 Millionen Menschen... 

Durchwachsene Auftragslage Verarbeitendes Gewerbe

Durchwachsene Auftragslage Verarbeitendes Gewerbe

Konjunktur – Das Verarbeitende Gewerbe zählte im August 2018 weniger Auftragseingänge aus dem Binnenmarkt und dem Euroraum, während die Aufträge aus dem Nicht-Euroraum deutlich anstiegen. Große... 


Weitere Artikel aus dem gleichen Themenbereich


Grüne holen lt. ZDF-Politbarometer weiter auf

Grüne holen lt. ZDF-Politbarometer weiter auf

Virtuelle Wahlen – Die Grünen holten lt. ZDF-Umfrage erneut auf und rücken der Union um ein weiteres Stück näher. Die AfD musste hingegen ein paar Federn lassen. Grüne holen lt. ZDF-Politbarometer... 

Fed lässt Zinsen auf Stand und schickte Euro in den Keller

Fed lässt Zinsen auf Stand und schickte Euro in den Keller

Fed-Zinspolitik – Die US-Zinsen bleiben vorerst auf gleichem Stand. Mit der Entscheidung der US-Notenbank Fed wurden die Erwartungen bestätigt. Leidtragender ist jedoch der Euro. Fed lässt... 

Eurozone 2,2 % Inflation im Oktober 2018

Eurozone 2,2 % Inflation im Oktober 2018

Inflation – Die Teuerungsrate in der Eurozone blieb im Oktober 2018 mit 2,2 Prozent unter den Preissteigerungen um 2,5 Prozent in der Bundesrepublik. Konsum in Eurozone binnen eines Jahres... 

Ihre Meinung zählt! - Ein paar Zeilen sind uns viel wert.

Wenn Sie zum Thema gerne etwas ergänzen wollen, inhaltliche Fehler entdecken oder völlig anderer Meinung sind: Kurze Sätze sind ebenso willkommen wie "halbe Romane".
Bitte die Netiquette beachten (Regeln)

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbedingungen

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.