Test Modernisierungskredite – Bis zu 5.000 Euro einsparen

Kredite-


Die eigenen vier Wände sanieren, renovieren, modernisieren und auf den „energetischen Stand der Dinge“ bringen. Mit einem sog. Modernisierungskredit erhalten Wohn- und Hauseigentümer ein zweckgebundenes Darlehen zu besonders günstigen Zinsen. Stiftung Warentest fand in einem Test die derzeit günstigsten Modernisierungskredite heraus.

Immobilienfinanzierung

Modernisierungskredite bereits für weniger als 0,9 Prozent Zinsen erhältlich

Test Modernisierungskredite: Bis zu 5.000 Euro einsparen

In einem aktuellen Test untersuchte Stiftung Warentest (Finanztest 09/2015) zahlreiche Banken mit einem Modernisierungskredit im Angebot. Auf dem Prüfstand befanden sich 96 Banken bzw. Kreditvermittler sowie 20 Bausparkassen. Innerhalb der abgesteckten Testreihe stellte Finanztest ein Einsparpotenzial von bis zu 5.000 Euro fest. Das Fachmagazin empfiehlt den Wohneigentümern deshalb den Vergleich mehrerer Angebote eines Modernisierungskredits.

Ab einer Laufzeit von fünf Jahren erhalten die Wohneigentümer das Modernisierungsdarlehen schon ab 0,87 Prozent Zinsen. Besonders niedrige Zinssätze sind jedoch nur bei unbelasteten Immobilien möglich. Wird ein Haus noch abbezahlt, fangen die Zinssätze lt. des aktuellen Tests bei 1,05 Prozent an.

Finanztest berechnete bei einem Modernisierungskredit in Höhe von 30.000 Euro, einer Laufzeit von 10 Jahren und einer Grundschuldeintragung zwischen dem günstigsten und teuersten Anbietern einen Kostenunterschied von knapp 5.000 Euro. Der Vergleich lohnt sich damit auf jeden Fall.

Idealfall: Abbezahlte Immobilie und Grundschuldeintrag

Die Banken verlangen für den Modernisierungskredit die günstigsten Zinssätze, wenn das Wohneigentum bereits abbezahlt ist und der Eigentümer für die Bank eine Grundschuld stellt. Die günstigen Konditionen kompensieren in der Regel die für den Grundbucheintrag anfallenden Kosten.

Die günstigsten Modernisierungskredite 5- und 10-jährige Laufzeit, 30.000 Euro

  • Zehn Jahre Laufzeit, abbezahltes Haus
  • Sparda Nürnberg – 0,87 Prozent
  • LVM – 0,90 Prozent
  • Fünf Jahre Laufzeit, abbezahltes Haus
  • Sparda Nürnberg – 1,29 Prozent
  • PSD RheinNeckarSaar – 1,39 Prozent
  • Fünf Jahre Laufzeit, belastetes Haus
  • Sparda Nürnberg – 1,05 Prozent
  • Hamburger Volksbank – 1,16 Prozent
  • Zehn Jahre Laufzeit, belastetes Haus
  • PSD RheinNeckarSaar – 1,40 Prozent
  • Sparda Nürnberg / Sparkasse Nürnberg – 1,46 Prozent

Verzichten die Banken für die Vergabe des Modernisierungskredits auf einen Grundbucheintrag, sind in der Regel auch die Zinssätze etwas höher. Dafür spielt es aber z.B. bei den im Test festgestellten günstigsten Anbietern (Volksbank Pforzheim 1,51%/2% und Sparda Hessen 1,61%/2,02%) keine Rolle, ob das Haus schuldenfrei oder noch belastet ist.

Eine weitere Möglichkeit für die (relativ) kostengünstige Modernisierung der noch belasteten eigenen vier Wände ist lt. Finanztest die Kombination tilgungsfreies Darlehen und Bausparvertrag. Die von Bausparkassen zur Verfügung gestellten Kombikredite weisen allerdings einen deutlich höheren Zinssatz als im Test festgestellten Top-Angebote auf. So kommt das günstigste Kombi-Angebot von der Deutsche Bank Bauspar mit einem Effektivzins von 2,11 Prozent.

Andere Summen und Laufzeiten für Modernisierungskredit gewünscht?
Baufinanzierungsangebote vergleichen.



Anzeige - Tagesaktuelle Bauzinsen!
728x90




Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.