Niedrige Zinsen werden Immobilienwirtschaft noch eine Weile antreiben

Niedrigzins Baufinanzierung-


Die niedrigen Zinsen in der deutschen Immobilienwirtschaft werden noch eine Weile andauern. Investoren gehen mehrheitlich von ersten Zinsanhebungen frühestens im Jahr 2017 aus.

Immobilienfinanzierung

Eine Zinswende im Immobiliensektor wird mehrheitlich erst ab 2017 erwartet

Niedrigzinsen werden Immobilienmarkt noch eine Weile antreiben

Der Immobilien-Index des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) zeigt für das zweite Quartal 2015 knapp 85 Punkte von 100 an. Ein Rekordstand. Die Einschätzung der Investoren im Immobiliensektor ist damit in Hochstimmung. Als Gründe werden vor allem die starke Nachfrage und die günstigen Kapitalmarktbedingungen genannt.

Vor allem der Wohnungsmarkt profitiert von den derzeit sehr vorteilhaften Bedingungen. Mit 94,1 Punkten des IW Immobilien-Index erhält der Wohnsektor die stärksten Impulse. „Die Zuwanderung aus dem Ausland und die starke Einkommensentwicklung erhöhen insbesondere in den Metropolen die Nachfrage nach Wohnungen“, erklärt IW-Immobilienexperte Michael Voigtländer.

Die von IW Köln rund 120 befragten Unternehmen gehen überwiegend von weiter anhaltenden niedrigen Zinsen am Immobilienmarkt aus. Lediglich ein Drittel der Firmen rechnet noch in diesem Jahr, spätestens im Jahr 2016 mit signifikanten Zinsbewegungen nach oben. Rund 40 Prozent der Unternehmen rechnet mit einer Zinswende im Jahr 2017 und 28 Prozent gehen von Zinsanhebungen erst ab 2018 aus.



Anzeige - Tagesaktuelle Bauzinsen!
728x90




Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.