Mietpreise treiben Kaution mit in die Höhe – Mietkautionsbürgschaft

Mietkosten –


Steigende Mietpreise treiben die verlangten Mietkautionen entsprechend mit in die Höhe. Die Übernahme der Kaution durch eine Mietkautionsbürgschaft erhält dadurch ein immer höheres Gewicht.

Wohungs Erwerb

Mietkaution übersteigt oft die finanziellen Möglichkeiten des Mieters

Drei Netto-Kaltmieten wollen erst mal bezahlt werden

Mit den teils rasant steigenden Mietpreisen im Bundesgebiet schnellen naturgemäß auch die von den Vermietern in aller Regel verlangten Kautionen in die Höhe. Eine Mietkaution von bis zu drei Netto-Kaltmieten können ganz schön ins Geld gehen und dieser Betrag muss erst mal griffbereit sein. Eine Mietkaution dient dazu, den Vermieter vor evtl. am Mietobjekt entstandenen Schäden finanziell abzusichern.

Die verlangte Mietkaution wurde bisher entweder in Bar bezahlt oder per Überweisung dem Konto des Vermieters gutgeschrieben. Dieser muss jedoch nachweisen, dass die Mietkaution einem gesonderten Konto (Kautionskonto) zugeordnet ist.

Mietkautionsbürgschaft hat Vorteile für Mieter & Vermieter

Da ein Mietvertrag für eine Wohnung mit z.B. einer Kaltmiete von 900 Euro durchaus eine Mietkaution von 2.700 Euro voraussetzen kann, rückt immer mehr die alternative Möglichkeit einer Mietkautionsbürgschaft in den Mittelpunkt. Mit dieser Bürgschaft („Mietkaution“) schaltet sich zwischen Vermieter und Mieter eine Dritte Partei ein, die auf der einen Seite den Mieter von der hohen Einmalzahlung der Kaution befreit und auf der anderen Seite den Vermieter vor den finanziellen Risiken durch Schäden am Mietobjekt oder auch Mietausfälle schützt. Der Vermieter erhält seine geforderten Sicherheiten und dem Mieter bleibt mehr finanzieller Spielraum, um ggfs. die neuen Wohnräume mit einer neuen Einrichtung auszustatten.

Neben der Bürgschaft weitere Leistungen

Der Mietkautionsbürger können neben Privatpersonen auch Versicherungen oder Kreditinstitute sein. Letztere bieten neben der Bürgschaft auch weitere Serviceleistungen an. Darunter fallen u.a. Überprüfung eines Schadenersatzanspruchs, Mieterschutz und sogar einen gratis Umzugswagen für den Transport der Möbel. Einige Anbieter einer Mietkautionsbürgschaft übernehmen die Gebühren im Falle einer unverschuldeten Erwerbslosigkeit.

Die Kosten einer Mietkautionsbürgschaft bewegen sich z.B. bei einer Kautionshöhe von 900 Euro und einer Mietdauer von 3 Jahren im Bereich von rund 50 Euro pro Jahr, wobei die angebotenen Leistungen neben der Bürgschaft sehr unterschiedlich ausfallen können.

Kosten & Leistungen Mietkautionsbürgschaft

Jetzt kostenlosen Mietkaution-Vergleich nutzen:

Kleine Wohnung

  • Leistungen Kautionsbürgen vergleichen
  • Flexible wahl Mietkautionshöhe
  • Laufzeit zwischen 1 und 10 Jahren
  • Mietkaution privat und gewerblich
  • Optionaler Mieterschutz wählbar

Kautionshöhe, Laufzeit, Zweck, fertig. Online Mietkaution Vergleich.

Jetzt vergleichen!




Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.