Fehlendes Eigenkapital? Baukosten durch Eigenleistungen kräftig senken

Hausbau Eigenleistungen-


Fehlendes Eigenkapital für die Baufinanzierung könnte durch das Einbringen von Eigenleistungen ersetzt werden. Wer beim Bau seiner vier Wände kräftig mitwirkt, kann bis zu zehn Prozent der Baukosten einsparen.

Eigenkapital

Beim Hausbau die eigenen Muskeln spielen lassen und bis zu 10% der Baukosten sparen

Baukosten können durch Eigenleistungen deutlich gesenkt werden

Die Fremdfinanzierung des Eigenheims setzt ein „gesundes Eigenkapital“ voraus. Die Anschaffung der eigenen vier Wände zu hundert Prozent Baufinanzierung geht nur in seltenen Fällen glatt über die Bühne. Dauer der Tilgung und Zinslasten können oft nur solange durchgehalten werden, bis es aus irgendwelchen Gründen zu einer Verschlechterung bei der Einkommenssituation kommt. Eigenkapital setzt aber nicht unbedingt nur Geld auf der hohen Kante voraus, sondern kann ebenfalls als „geldwerter Vorteil“ in Form von Eigenleistungen eingebracht werden.

Der Anteil von Eigenleistungen bei einem Neubau kann mit bis zu 10 Prozent der Baukosten sogar beträchtlich sein. Die sog. „Muskelhypothek“ werden von Banken und Bausparkassen durchaus berücksichtigt, sofern eine realistische Kalkulation zugrunde liegt, so Bernd Neuborn, Wohn-Riester-Experte von BHW. Selbst ausgeführte Handwerksleistungen werden in der Regel als Eigenleistung anerkannt.

Bei einem Kreditantrag sollten daher die geplanten Eigenleistungen aufgelistet werden. Dazu gehört auch die konkrete Aufführung von Material- und Lohnanteil. Das eigene Können sowie das der Bekannten und Verwandten darf jedoch nicht überschätzt werden. Bauverzögerungen und Mängel könnten die unangenehmen Folgen bei einem Neubau sein.

Sehr viel Eigenleistung bei der Neubauerrichtung könnten z.B. beim Dachausbau, Einlegen von Dämmungen, Malerarbeiten und Fliesen Verlegearbeiten erbracht werden. Unbedingt von Profis sollten jedoch Heizungs- und Elektroinstallationen ausgeführt werden.

Zu einer realistischen Kalkulation der erbrachten Eigenleistungen bei der Baufinanzierung gehört die Berücksichtigung eines 50%-igen Zeitaufschlages für selbst durchgeführte Arbeiten. Der Verband Privater Bauherren spricht von rund der Hälfte mehr Zeitaufwand für durch Laien ausgeführte Arbeiten als durch professionelle Handwerker.

Eine Studie der BHW zeigt die Bereitschaft von 63 Prozent der Deutschen, beim Errichten ihres Eigenheimes selbst Hand anlegen zu wollen. Selbst eingebrachte Arbeitsleistung kann das fehlende Eigenkapital durchaus ersetzen.



Anzeige - Tagesaktuelle Bauzinsen!
728x90







Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.