DKB vereinheitlicht Zinssätze zum Energiekredit

DKB Energiekredit-


Die Deutsche Kreditbank nimmt am 01. November 2012 Anpassungen zur Energiekredit vor. Neben einer Vereinheitlichung der bisher laufzeitabhängigen Zinssätze, dürfte für die Mehrzahl der Kreditnehmer der aufgrund Absenkungen ein Konditionsvorteil entstehen.

Einheitszinssatz für DKB Energiekredit

DKB Energiekredit
Absenkungen ab 5 Jahre

Das „obere Zweidrittel“ der Zinssätze zum DKB Energiekredit werden pünktlich zum 01. November gekürzt, lediglich der effektive Jahreszinssatz für Laufzeiten bis 5 Jahre bekommt einen Aufschlag von knapp einem 1 Prozentpunkt. Die drei wählbaren Laufzeitbereiche werden mit der Vereinheitlichung des Effektivzinssatzes quasi „ausgelöscht“, es gibt schlicht keinen Unterschied mehr.

Eine individuelle Wahl der gewünschten Laufzeit wird beibehalten (bis 18 Jahre). Ebenso sind zum Energiekredit Summen zwischen 5.000,- bis 60.000,- Euro aufgenommen werden, um z.B. die PV-Anlage am Hausdach des Eigenheims zu finanzieren.

Die Änderungen zum Energiekredit am 01.11.2012

Laufzeitbereiche und neuer Effektivzinssatz, sowie Änderungen gegenüber altem Zinssatz.

  • bis 5 Jahre: 4,95% p.a. (+0,96%)
  • bis 10 Jahre: 4,95% p.a. (-0,04%)
  • bis 18 Jahre: 4,95% p.a. (-0,25%)

Im Prinzip sind die Laufzeitbereiche mit dem einheitlichen bonitätsunabhängigen Zins hinfällig

Zinsniveau – Öko-Umlagen – EEG-Debatten

Die Deutsche Kreditbank (DKB) trifft mit der durchschnittlichen Absenkung der Energiekredit-Zinssätze gleich zwei derzeit „heiß“ diskutierte Themen.

Wenngleich die Absenkungen die ursprünglichen Laufzeitbereiche über 5 Jahre betreffen, dürfte jedoch die Mehrheit der Kreditnehmer von günstigeren Konditionen profitieren. In der Regel wird in PV-Anlagen mindestens auf mittelfristiger Sicht, eher langfristig investiert. Der „Trend des sinkenden Zinsniveaus“ aufgrund der „Euro-Wirren“ wird von der DKB damit verfolgt.

Ein ebenso noch nicht ausgestandenes Thema ist der Energiebereich selbst. Auf der einen Seite würden die bereits mit „Brief und Siegel“ festgelegten Anhebungen der Öko-Umlagen für 2013 zu Überlegungen motivieren, sich „auf die andere Seite“ der Energiewende zu stellen und eine PV-Anlage zu errichten, allerdings tragen die Debatten der Politiker nicht gerade dazu bei, Verunsicherungen aus der Welt zu schaffen.

Wie beinahe die Regel, würde bei Änderungen der EEG-Regelungen am falschen Ende der „Energiekette“ gespart werden.

Nach wie vor sind angehobene Einspeisevergütungen für Photovoltaikanlagen garantiert.

Direkt zur DKBSolarkredit DKB      Mehr Infos DKB EnergiekreditSolarkredit

Schreibe einen Kommentar

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.