Den Deutschen werden Immobilien trotz niedriger Bauzinsen zu teuer

Baufinanzierung-


Den niedrigen Bauzinsen zum Trotz. Den meisten Deutschen ist die Anschaffung einer Immobilie zu teuer. Lediglich ein knappes Drittel von Deutschlands Bewohnern hält die Preise für Häuser und Wohnungen noch für vertretbar.

Eigenheim

In den Ballungsgebieten rückt das Eigenheim in immer weiterer Ferne

Zu teure Immobilien trotz niedriger Bauzinsen

Die Bauzinsen befinden sich im „chronischen Tiefstand“, doch für die Mehrheit der Deutschen ist das Preisniveau der Immobilien in ihrer Wohnregion bereits aus den Fugen geraten. Vor allem in den Ballungszentren erscheinen die Preise für Häuser und Wohnungen inzwischen jenseits von Gut und Böse.

58 Prozent der Deutschen halten die Preise für Immobilien in ihrer Region für zu hoch, so das Ergebnis einer Studie von comdirect im Rahmen des „Stimmungindex Baufinanzierung“. Weniger als ein Drittel (27 Prozent) bezeichnet demnach die Preis als angemessen.

Ausgeprägter Unmut verbreitete sich in den Gemeinden mit mehr als 100.000 Einwohnern. In den Ballungsgebieten ist bereits für 68 Prozent der Deutschen das Preisniveau für Häuser und Wohnungen viel zu hoch.

Der Blick auf die potenzielle Käuferseite zeigt stagnierende Tendenzen. Nur noch 64 Prozent der befragten Personen hält den Zeitpunkt zum Kauf einer Immobilie für günstig. Im Juni 2015 waren noch 66 Prozent guter Dinge. In kleineren Gemeinden, bzw. Städten mit bis zu 20.000 Einwohnern sehen noch 71 Prozent der Deutschen den richtigen Zeitpunkt für die Anschaffung der eigenen vier Wände.

Zinsen der Baufinanzierer gegenüberstellen.



Anzeige - Tagesaktuelle Bauzinsen!
728x90




Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.