SWK Bank Mietkaution bringt Vorteile gegenüber Kautionssparbuch

Mietkaution SWK-Bank – Informationen-

Bankbürgschaften wie die Mietkaution der SWK Bank bringen Vorteile für Mieter und Vermieter. Die SWK Bank Mietkaution ersetzt das klassische Kautions-Sparbuch und stellt neben der Bürgschaft den Service für den organisierten Ablauf zur Verfügung.

Vom klassischen Sparbuch bis zur SWK Mietkaution

Mietkautionssparbücher werden nach wie von Vermieter verwendet, um die vom Wohnungs- oder Hausmieter hinterlegte Kaution aufzubewahren. Besonders die lokalen Sparkassen und Raiffeisenbanken profitieren von den als Sparbücher angelegten Kautionszahlungen. Für Vermieter bietet das Kautionssparbuch eine Sicherheit gegen Mietausfälle und ggf. Beschädigungen an der Mietsache und für den Mieter bedeuten herkömmliche Kautioszahlungen herbe Verluste.

Das Mietkautionssparbuch hat „Tradition“, aber nicht mehr zeitgemäß

Das Argument, der Kautionsbetrag kommt ja wieder samt Zinsen voll zurück, ist schlicht falsch. Die Renditen für ein herkömmliches Sparbuch sind derart mickrig, meist weit weniger als 1%, dass eine Kautionshinterlegung in dieser Form als „Geldvernichtung“ bezeichnet werden kann. Hohe Inflationsraten (Geldentwertung) lassen den realen Wert des Geldes sehr schnell schrumpfen. Wird die Kaution nach vielen Jahren wieder zurück gezahlt, hat man tatsächlich weniger in der Hand als noch zur Sparbucheröffnung.

Zum realen Geldverlust kommt noch hinzu, dass besonders bei einem Wohnungsumzug stets ein höherer Geldbedarf besteht, als im alltäglichen Leben. Umzugskosten, Entsorgungen und Neubeschaffungen kratzen am Kontoguthaben. Eine geforderte Kautionszahlung in Höhe von 2- oder 3-Monatsmieten reißt meist Lücken in die Umzugs-Checkliste. Dem Mieter ist die Situation meist egal, er will seine (berechtigten) Sicherheiten haben.

Modernere Wege zur Mietkaution durch Bankbürgschaften

Die gestellte Mietkaution durch eine Bank dreht den Spieß um. Nicht der Kunde wird um die Stellung eines Bürgen gebeten, sondern die Bank selbst bürgt für eine versprochene Leistung, bzw. Sicherheit. Wenn der Vermieter nicht eine „erz-konservative“ Einstellung einnimmt („was ich hab‘, das hab‘ ich“), kann ihm die Herkunft der Sicherheit ebenfalls egal sein. Die Sicherheit einer Mietkaution bietet anstatt das eingezahlte Geld auf einem Sparbuch, die Bank.

Die SWK Bank bietet explizit eine Mietkaution an. Darüber hinaus hält die SWK Bank nicht nur „ihren Kopf“ für Leistungen im Sinne einer Mietkaution hin, sondern sorgt auch noch für den reibungslosen Ablauf zwischen Mieter und Vermieter.

Zur SWK Bank Mietbürgschaft gehören zwei Mitspieler

Eine gebürgte Mietkaution funktioniert erst dann, wenn der Mieter seinen Vorteil nutzen will und der Vermieter damit einverstanden ist. Ohnehin profitieren Vermieter ebenfalls von zahlreichen Vorteilen, wenn das klassische Kautionssparbuch gegenüber gestellt wird.

Mietkautionsbürgschaft
SWK Bank Mietkaution

Der Ablauf für eine herkömmliche Mietkaution beginnt mit dem gemeinsamen Besuch des Mieters und Vermieters bei der Bank. Ein Kautionssparbuch wird eröffnet, als solches auch vertraglich festgehalten, der geforderte Betrag wird eingezahlt und der Vermieter nimmt das Sparbuch zur Aufbewahrung mit. Die Auflösung nach Beendigung des Mietverhältnisses läuft beinahe identisch ab, mit dem Unterschied, dass die Bank den eingezahlten Betrag samt Zinsen (0,x%) dem Mieter aushändigt. Das Sparbuch wird aufgelöst. (Beispiel vereinfacht dargestellt)

Die von der Bank gestellte Kautionsbürgschaft kommt den Sicherheiten des Sparbuchs mindestens gleich. Die SWK Bank richtet für das einzelne Miet- bzw. Vermietverhältnis ein eigenes Mietkautionskonto ein. Vorweg informiert sich die SWK Bank über den zukünftigen Mieter durch die Überprüfung seiner Bonität. Eine Kreditwürdigkeit des Mieters steht in erster Linie im Interesse der SWK Bank selbst. Eine Bürgschaft wird nicht blind vergeben.

Die SWK Bank gibt dem Vermieter zur Inanspruchnahme der Mietbürgschaft die gleiche Sicherheit wie bei einer bar geleisteten Mietkaution. Eine Auszahlung der geforderten Summe erfolgt ohne Umwege auf das vom Vermieter angegebene Konto. Auf Anfragen, Nachfragen und Hinterfragen wird verzichtet.

Den Anfang macht der Mieter – Antrag für Mietkaution stellen

Der zukünftige Mieter stellt bei der SWK Bank den Antrag, sofern das Einverständnis vom Vermieter bereits bestätigt wurde. Anschließend überprüft die SWK Bank die Bonität des Antragsstellers, u.a. anhand der eingeforderten Angaben. Sofern alles im Reinen liegt, erhält der Vermieter im nächsten Schritt bereits die Bürgschaftsurkunde ausgehändigt. Damit wäre der ganze Ablauf zur Mietkaution schon erledigt.

Zahlreiche Vermieter haben die Vorteile einer „Fremdbürgschaft“ zur Mietkaution bereits erkannt. Dazu zählen neben den Eigentümern mit lediglich einer oder zwei Mieteinheiten, insbesondere Inhaber einer Wohnanlage. Eigentümer von mehreren Wohneinheiten haben die Vorzüge einer organisiert verwalteten Mietkaution schätzen gelernt. Vermieter die den Service einer Bankbürgschaft für eine Mietkaution bereits in Anspruch nehmen, brauchen ihren zukünftigen Mietern lediglich mitzuteilen, dass der bessere Weg als ein herkömmliches Kautionssparbuch zur Verfügung steht.

Kosten & Gebühren SWK MietkautionSWK Bank Mietkaution      Der erste Schritt zur MietkautionSWK Bank Mietkaution