Grundschulddarlehen – Kredite für Immobilie durch Grundschuldeintrag

creditolo Grundschulddarlehen-

Grundschulddarlehen ermöglichen grösseren finanziellen Spielraum

Das Thema rund um Grundschulddarlehen erfuhr in den letzten Jahren eine Wandlung.
Ein Grundschulddarlehen (auch Nachrangdarlehen oder Annuitätendarlehen) diente zur Absicherung des Kredits für einen Neubau, bzw. eine vorhandene Immobilie und erfüllte somit eine zweckgebundene Verwendung.

Banken gehen mit Grundschulddarlehen nach wie vor auf „Nummer Sicher“

Die Banken und Kreditinstitute sichern sich durch einen Grundschuldeintrag finanziell vor Zahlungsausfällen ab. Sollte der Kreditnehmer die Zahlungen einstellen, so hat die Bank das Recht, die Immobilie mit einer Zwangsvollstreckung Preis zu geben. Mit dem Erlös wird der noch offene Darlehensbetrag beglichen, zumindest jedoch mit einem Teilbetrag kompensiert.

Das starre Modell Grundschulddarlehen bereits aufgegeben

Die „Lockerungen“ der Bedingungen zum Grundschulddarlehen liegen darin, dass die Zweckbindung an Baufinanzierungen als Voraussetzung aufgegeben wurde. Ein Grundschulddarlehen wird heute von den Banken auch zu anderen Verwendungszwecken vergeben. Die Eintragung im Grundbuch zur Grundschuldabsicherung erfolgt jedoch nach wie vor.

Hintergrundinformationen zum Grundschulddarlehen

Grundschulddarlehen
Günstige Zinsen Grundschulddarlehen
© Thorben Wengert / pixelio.de

Eine hervorstechende Eigenschaft von Grundschulddarlehen sind deutlich geringere Zinskonditionen gegenüber den gewöhnlichen Ratenkrediten. Als Sicherheit steht das Haus, bzw. die Immobilie zur Verfügung. Eine Immobilie wird im Wert viel höher eingestuft als ein einfacher Verdienstnachweis. Die Höhe der Grundschuldeintragung gegenüber dem Darlehensbetrag ist maßgebend für den Zinssatz zum gewährten Grundschulddarlehen.

Hohe Sicherheiten – Geringe Zinsen

Aufgrund der hohen Sicherheit können die Zinsen zum Grundschulddarlehen sehr gering gehalten werden. Jedoch gilt zu beachten, dass besonders niedrige Zinssätze in der Regel nicht für den vollen Objektwert gelten, sondern mit rund 60-70% zum eigentlichen Immobilienwert angesetzt sind. Eine evt. notwendige Zwangsversteigerung nach Zahlungsausfällen birgt die Gefahr, das Haus, bzw. die Immobilie nur „unter Wert“ veräußern zu können. Die Banken erhöhen somit ihre Sicherheiten, sind dafür aber bereit, Grundschulddarlehen besonders günstig zu verzinsen.

Höhere Beleihungswerte können meist nur mit Aufschlägen der Zinssätze erreicht werden. Das Mitbringen von Eigenkapital ist für den Erhalt eines Grundschulddarlehens zwar keine Grundvoraussetzung, kann sich allerdings positiv auf die Höhe der Zinsen zum Grundschulddarlehen auswirken. Eigenkapital ermöglicht darüber hinaus eine relativ niedrige Bewertung des Objekts im Grundbucheintrag.

Creditolo Grundschulddarlehen – Durch Sicherheiten bis zu 300.000,- Euro

creditolo
Creditolo Grundschulddarlehen

Eigenheimbesitzer haben mit Hilfe eines Grundschulddarlehens die Möglichkeit eine Vielzahl von fälligen Verbindlichkeiten mit einem Schlag abzuwickeln. Noch laufende Kredite oder fällige Baufinanzierungen können mit einem Grundschulddarlehen von einem zinsgünstigeren Kredit abgelöst werden.

Ein Grundschulddarlehen weist gegenüber einem normalen Ratenkredit durch geringere Zinssätze, Ratenzahlungen in kleineren Schritten und längere Laufzeiten eine Reihe von Vorteilen auf. Die Ablösung anderer Kredite durch ein Grundschulddarlehen entspricht im Prinzip einer Kredit-Umschuldung. Die Sicherheiten der eigenen Immobilie verleihen dem Kreditnehmer über das günstige Grundschulddarlehen mehr finanziellen Spielraum und verbesserte Handlungsfähigkeit.

Das Angebot Grundschulddarlehen von Creditolo

  • Kredite durch Grundschulddarlehen bis zu 300.000,- Euro möglich
  • Zum Grundschulddarlehen ist Eigenkapital keine Voraussetzung
  • Grundschulddarlehen mit bis zu 50.000,- Euro über den Beleihungswert
  • Ein negativer SCHUFA-Eintrag führt nicht automatisch zur Ablehnung
  • Vielseitige Einsatzmöglichkeiten für Grundschulddarlehen

Grundschulddarlehen erfordern keine SCHUFA Auskunft

Zum Antrag eines Grundschulddarlehens spielen in erster Linie der Immobilienwert und die Grundbucheintragung eine wichtige Rolle. Kreditgeber wollen sich mit der Einholung von Informationen der SCHUFA (SCHUFA-Infos) gegen Kreditausfälle absichern. Die Bonität des Kreditnehmers soll sicher gestellt werden. Mit einem Grundschulddarlehen ist die Sicherheit durch Immobilienwert und Grundbucheintrag automatisch gegeben.

Zweckentbindung Grundschulddarlehen öffnen weitere Wege

Seit dem die Zweckbindung zum Grundschulddarlehen entfallen ist, stehen dem Eigenheimbesitzer weitere Wege offen. Fällige Sanierungsarbeiten, Umbauten oder auch Aus- und Umbauten nach Familiennachwuchs können leichter realisiert werden. Gewöhnliche Konsumentendarlehen (Ratenkredite), Autofinanzierungen oder auch Grundschuldfinanzierungen sind mit einem zinsgünstigen Grundschulddarlehen einfacher abzulösen.

Weitere Infos zum Creditolo Grundschulddarlehen
Grundschulddarlehen

Kredite-Themen Thema Kredite und Darlehen   –   Wohngebäudeversicherungen vergleichen