Beste PKV-Tarife 2013 in der Mittelklasse bieten Allianz und Debeka

PKV-Test 2013-


Die Untersuchungen zu den Preis-Leistungs-Verhältnissen der Privatkrankenversicherungen in der Kategorie „ausgewogene Leistungen“ brachte die Allianz und Debeka als Testsieger hervor. Die besten PKV-Tarife 2013 bieten einen soliden Gesundheitsschutz in einem durchaus bezahlbaren Rahmen.

Test & Analysen

Die besten ausgewogenen PKV-Tarife 2013 bieten Allianz und Debeka an

Die Testsieger der PKV-Tarife innerhalb der „Goldenen Mitte“

Eine der Hauptmerkmale der Privatkrankenversicherung ist die breite Palette von zusätzlichen oder auch abwählbaren Leistungspaketen. Versicherungsnehmer können ihren finanziellen Gesundheitsschutz quasi wie bei einem Baukasten selbst zusammen stellen. Dem entsprechend flexibel sind auch die Prämien gestaltbar. Wer das „volle Programm“ haben will und es sich leisten kann, darf auch ungeniert in die Vollen greifen. Diese Freiheit dürfte wohl nur einer Minderheit der Privatversicherten zukommen. Die „Goldene Mitte“ aus ausgewogenen Gesundheitsleistungen und moderaten Beiträgen trifft wohl die breite Masse.

Für den Test standen Leistungen und Prämien im Mittelpunkt

Genau diesen Mittelweg in der
Privatkrankenversicherung (PKV) untersuchte das Finanzmagazin Focus Money (40/2013) in Zusammenarbeit mit dem Analysehaus Franke und Bornberg. Im Mittelpunkt stand die Frage, welche Gesellschaft trotz günstiger Beiträge dennoch hervorragende Leistungen anbieten kann.

In der untersuchten Leistungskategorie
„ausgewogener Gesundheitsschutz“ bieten die besten PKV-Tarife 2013 die Allianz mit AktiMedPlus90P sowie AktiMed WechselOption und die Debeka mit den Tarifvarianten N und NG. Beide Anbieter bringen hervorragende Leistungen mit günstigen Prämien zusammen.

Für die Platzierungen der besten PKV-Tarife 2013 spielten auch die Leistungsqualität sowie die Finanzstärke der Privatversicherer eine große Rolle. Eine Versicherung auf finanziell kräftigen Sockeln verspricht eine höhe Beitragsstabilität. Ein Vorteil für die Versicherungsnehmer und daher ein echter Pluspunkt.

Die besten PKV-Tarife 2013 kommen von Allianz und Debeka

In der Endauswertung teilen sich die Allianz und Debeka gemeinsam das Siegerpodest. Für die Untersuchung der PKV-Tarife wurde eine 35-jährige Person als fiktive Testperson angesetzt. Beide Gesellschaften boten herausragende Leistungen zu einem monatlichen Beitrag von 461,- Euro. Die höchst mögliche Selbstbeteiligung liegt bei der Debeka bei 400,- Euro und bei der Allianz bei 500,- Euro. Die Alternativ-Medizin kommt nicht zu kurz. Beide PKV-Gesellschaften übernehmen die Kosten für Heilpraktiker mit bis zu 90 Prozent.

Anfallende Kosten für Zahnersatz sind beim Debeka Angebot zu über 80 Prozent gedeckt (Zahnersatz, Zahnprophylaxe). Die Allianz übernimmt bei Zahnersatz 65 Prozent bis zur maximalen Selbstbeteiligung (500,- Euro) und 75 Prozent darüber hinaus.

Weitere beim PKV-Test 2013 hervorragend platzierte Angebote sind Select Pro O von HUK-Coburg, AGIL comfort U von R+V, A75 / ZS76 / S101 von SDK und SelectU O von Pax.

Die Günstigsten beim PKV-Test 2013

Leichtere Abschnitte zu den Leistungen gegenüber den Testsiegern, aber den günstigsten PKV-Tarif hatte 2013 die Continentale. 277,58 Euro muss lt. Focus Money eine 35-jährige Person pro Monat bezahlen und erhält mit dem Tarif COMFORT-U, SP2, AV-P1 dennoch ein Leistungspaket, welches im Test die Bewertung „Gut“ erhielt. Nur etwas mehr müsste der fiktive Kunde bei der Universa für den Tarif uni-Intro/Privat 600 bezahlen, 303,95 monatlich.

Weitere Informationen zur PKV und Vergleichsmöglichkeiten – hier.

Tarifometer24.com – Tarife – News – Meinungen
Beitrag anderen Menschen mitteilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.