PKV-Versicherte erhalten neue Arzneimittel schneller als bei GKV

Pharma –


Privatversicherte erhalten in der Regel schnelleren Zugang zu neu zugelassenen Medikamenten. Ärzte scheinen bei der Verschreibung neu entwickelter Arzneimittel gegenüber Kassenpatienten für einen Zeitraum von rund 4 Jahren zurückhaltender zu sein

Arzneimittel

Kassenpatienten müssen auf neue Medikamente länger warten

PKV ist „Motor zur Markteinführung innovativer Medikamente“

Bei Patienten der gesetzlichen Krankenkassen (GKV) scheinen Ärzte bei der Verschreibung neu auf den Markt gekommener Arzneimittel etwas zurückhaltend zu sein, zumindest wenn das Verhalten der Mediziner bei Patienten in der Privatkrankenversicherung (PKV) als Vergleich gegenüber gestellt wird. Das Wissenschaftliche Institut des PKV-Verbandes (WIP) nahm sich die Daten über die Nutzung neuer Arzneimittel innerhalb der nächsten vier Jahre nach ihrer Zulassung vor und analysierte die entsprechenden Anteile der PKV und der GKV.

Das WIP untersuchte den Zeitraum nach den im Jahr 2014 zugelassenen neuen Medikament bis zum Jahr 2017. Demnach lag der PKV-Marktanteil im ersten Jahr bei 33,1 Prozent und sank während des zweiten und dritten Jahres nach der Zulassung auf rund 15 Prozent ab. Im vierten Jahr lag der entsprechende Marktanteil bei 10,4 Prozent und entsprach damit der Quote von 11 Prozent PKV-Versicherten. Im Umkehrschluss ist daran abzulesen, dass neu zugelassene Medikamente rund 4 Jahre brauchen, bis diese auch in der gesetzlichen Krankenversicherung etabliert sind.

Während für die Privatkrankenversicherung lediglich medizinische Kriterien maßgebend seien, übt die GKV auf die Arzneimittelversorgung einen erheblichen Einfluss auf die Arzneimittelversorgung aus, so der PKV-Verband. Dazu bedienen sich die Krankenkassen die Wege über Ärzte, Apotheken, Pharmaunternehmen und Patienten. Für den Verband ist das Untersuchungsergebnis der Beleg, dass die Privatkrankenversicherung sich als „Motor zur Markteinführung innovativer Medikamente“ erweise.

Kosten & Leistungen Privatkrankenversicherung berechnen

Jetzt den kostenlosen PKV-Vergleichsservice nutzen:

Doktor

  • Tarife der aktuellen Testsieger
  • Abrufbares Info-Blatt im .pdf-Format
  • Ausführlicher Leistungsvergleich
  • Kostenlose Tarifberechnung
  • Unverbindliche Angebotserstellung
  • Auf Wunsch individuelle Beratung

Versicherungsdaten, Personendaten eingeben, fertig. Online-Tarifvergleich.

Jetzt vergleichen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies für die Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.